zur Navigation springen

Fußball-Bezirksliga : Teuer bezahlter Dreier

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Bezirksliga: SV Rugenbergen II besiegt TSV Uetersen II 3:2 / Torhüter Dennis Berger erleidet Knöchelbruch

shz.de von
erstellt am 29.Sep.2015 | 16:00 Uhr

Im Zeitalter von Whatsapp verbreitete sich diese Nachricht wie ein Lauffeuer: Außer Jan Düllberg beim Oberligaspiel des SV Rugenbergen in Pinneberg hat sich noch ein zweiter Bönningstedter Spieler am zurückliegenden Fußball-Sonntag erheblich verletzt. Fast im selben Moment, als Düllbergs linke Kniescheibe heraussprang, erlitt Denis Berger im Bezirksliga-Spiel gegen den TSV Uetersen II, das die Bönningstedter Zweite 3:2 (2:2) zu Hause gewann, einen Knöchelbruch.

Der Torwart war nach dem verunglückten Rückpass eines Teamgefährten dem Uetersener Stürmer Jon Schwertfeger in die Parade gefahren. Beim Zusammenprall knallte es. Der Schiedsrichter wertete die Szene als Foul von Berger. Jörg Dreier verwandelte den fälligen Elfmeter gegen den ins Tor gerückten Dirk Ballandat zum 2:1 der Uetersener.

Ironie des Schicksals: Ausgerechnet dem für Berger eingewechselten Ricardo Barreto glückte fünf Minuten nachdem der Ball wieder rollte, der 2:2-Ausgleich.

Dabei wäre es wohl geblieben, hätten es sich Mehmet Deniz und David Grabke verkniffen, Max Gerckens „in die Zange“ zu nehmen. Erneut deutete der Schiedsrichter auf den Punkt. Dominik Radzuweit entschied die kampfbetonte Partie zugunsten der SVR-Reserve, die aber in der 90. Minute um die Punkte zittern musste.

Der eingewechselte Moritz Janßen scheute den letzten Einsatz im Kopfballduell. Kubilay Özen kam zum Schuss, doch irgendwie schaffte es Ballandat, die Kugel unter sich zu begraben. „Beim blöden Elfer waren wir unclever“, murrte der Uetersener Co-Trainer Christian Sommer. SVR-Coach Guido Krenzk lobte Gerckens, der das 1:0 und 2:2 vorbereitet hatte.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen