zur Navigation springen

Fußball-Landesliga : TBS-Trainer Schwarz wittert „Wettbewerbsverzerrung“

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

shz.de von
erstellt am 09.Okt.2015 | 16:00 Uhr

Für Bernhard Schwarz, Trainer des Viertletzten TBS Pinneberg (Fußball-Landesliga), ist es „Wettbewerbsverzerrung“. Abstiegskonkurrent VfL Pinneberg II hat beim 4:1 (2:1) im Nachholtreffen gegen den HEBC fünf Feldspieler des Aufgebots der Ersten (Oberliga) eingesetzt. An Michael Fischer, der VfL II-Coach Patrick Funk an der Seitenlinie unterstützte, prallten die Vorwürfe ab. „Wenn einer wie Sascha Richert das nächste Oberligaspiel wegen Urlaubs nicht mitmachen kann, dann kommt er eben in der Zweiten zum Einsatz“, erklärte der Oberligatrainer lapidar. „Außerdem müssen wir uns nicht dafür entschuldigen, dass wir mit zwei Teams so hoch spielen.“

Richert überragte als dreifacher Torschütze (34., 63., 81.), nachdem Flemming Lüneburg das 1:0 der Gastgeber erzielt hatte (10.). Das 1:1 von Rogeiro Almeida Ferreira (31.) nahm Fischer zum Anlass, sofort einen Anruf zu tätigen. Abwehrspieler Stefan Kuhlmann war vor diesem Gegentor weggerutscht, die Mutter brachte zur Pause neues Schuhwerk. Auch im Heimtreffen gegen Germania Schnelsen kann die VfL-Reserve wieder mit Unterstützung der Ersten rechnen. TBS hofft auswärts gegen Spitzenreiter TSV Sasel auf eine Überraschung.

Von den neun Mann, die dem Tabellenzweiten Wedeler TSV im Oddset-Pokalspiel beim TSV Glinde fehlten, stehen auswärts gegen Teutonia 05 wieder Pablo Moreira, Sonay Hayran, Tim Jobmann und Davor Celic zur Verfügung. Wegen des Sportplatz-Umbaus an der Kreuzkirche wird im Sternschanzenpark gekickt. Sorgen vor dem heutigen Heimtreffen von Blau-Weiß 96 Schenefeld gegen den SV Eidelstedt macht Verteidiger Loukianos Kattides, bei dem nach verschleppter Grippe Verdacht auf eine Herzmuskelentzündung besteht. Die SV Halstenbek-Rellingen II stimmte sich auf das Gastspiel beim SC Alstertal-Langenhorn mit einem 4:0 (Marquaß, Batista, Bayra, Marco Müller) über Sportfreunde Pinneberg ein.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen