zur Navigation springen

Fußball-Oberliga : SV Rugenbergen: Haase mit Dreierpack und Gerckens als Haase II

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Dass Pascal Haase schnell und torgefährlich ist, weiß man beim SV Rugenbergen und spätestens seit Sonnabend auch beim FC Türkiye. Schließlich schenkte der Goalgetter beim 5:2 (1:1) seiner Bönningstedter Oberliga-Fußballer den Gästen von der Hamburger Elbinsel einen Dreierpack (19., 53. und 59. Minute) ein. Doch der SVR hat noch einen in seinen Reihen, der flink und wendig wie ein Ha(a)se ist: Max Gerckens, der den Original-Haase in der 87. Minute auf dem Rasen ersetzte.

Gleich in seiner ersten Aktion war der 19-Jährige auf und davon, konnte aber nicht mehr unter Beweis stellen, ob er im Abschluss schon genauso kaltschnäuzig wie der mit jetzt sieben Toren aktuell beste Rugenbergener Schütze ist. Philip Pettersson senste Gerckens kurz vor Strafraumgrenze um. Über die Rote Karte gegen den Wilhelmsburger gab es keine Diskussionen. Den fälligen Freistoß setzte Patrick Ziller knapp überweg.

Erst noch unfair gestoppt war Gerckens aus der Bezirksligavertretung SVR II dann aber am Rugenbergener Schlusspunkt doch noch mit einem Assist beteiligt. Wieder war er für alle Abwehrspieler zu schnell und setzte in der Nachspielzeit Jan Melich in Szene, der das 5:2 erzielte.

Nach einer so deutlichen Angelegenheit sah die Partie in der Anfangsphase nicht aus. Die Gäste waren von ihrem neuen Trainer Matthias Stuhlmacher ganz offenkundig heiß gemacht worden und hatten sogar ein leichtes Übergewicht. „In den ersten 13 Minuten waren wir unsortiert und haben keinen Zugriff bekommen“, analysierte Rugenbergens Co-Trainer Knut Aßmann. Mit drei Treffern zwischen der 53. und 59. Minute machte der SVR dann nach dem Seitenwechsel alles klar.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 26.Okt.2015 | 16:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen