zur Navigation springen

Fussball-Oberliga : SV HR: Ohne Stamm-Abwehr zum Serienmeister TuS Dassendorf?

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

HR-Trainer Thomas Bliemeister will nicht in Erinnerungen schwelgen.

shz.de von
erstellt am 25.Sep.2015 | 12:40 Uhr

Nicht viele Mannschaften aus der Fußball-Oberliga haben gute Erinnerungen an den Wendelweg. Die der SV Halstenbek-Rellingen schon. Denn während das Gros der Liga in der vergangenen Serie die Punkte beim TuS Dassendorf ließ, feierten die Baumschuler bei ihrem letzten Gastspiel im Kreis Lauenburg im Oktober 2014 einen phänomenalen 4:2-Sieg. HR-Trainer Thomas Bliemeister aber will nicht in Erinnerungen schwelgen, plagen ihn doch derzeit ganz andere Sorgen: „Das ist Vergangenheit, wir müssen uns mit dem Hier und Jetzt beschäftigen.“ Und das sieht düster aus. Denn vor dem morgigen Spiel beim Meister der vergangenen zwei Jahre (13.30 Uhr) hat Bliemeister arge Personalsorgen im Defensivverbund.

Dem 59-Jährigen drohen alle vier Verteidiger seiner zuletzt eingespielten und starken Viererkette auszufallen. Marcel Schöttke ist definitiv nicht dabei, er heiratet am heutigen Freitag. Vincent Ermisch leidet an einer fiebrigen Erkältung, Yannick Sottorf muss nach einem Insektenstich Antibiotika schlucken und Jan Novotny quält eine Bauchmuskelzerrung. Bliemeister hofft, dass zumindest zwei der vier bis Sonnabend einsatzfähig werden.

Dass Dassendorf am vergangenen Spieltag beim SC Victoria 1:2 unterlag und angefressen sein dürfte, sieht Bliemeister nicht als Nachteil: „Die sind so oder so die stärkste Mannschaft der Liga. Wir müssen über unsere schnellen Leute wie Braima Balde Nadelstiche setzen und kompakt stehen“ – im Idealfall mit möglichst vielen Stammverteidigern. 

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen