Tennis : Stich fordert „Aufschlag-Ungeheuer“: Karten zu gewinnen

Turnierorganisator und Spieler im Legenden-Match: Michael Stich tritt gegen Goran Ivanisevic an.
1 von 2
Turnierorganisator und Spieler im Legenden-Match: Michael Stich tritt gegen Goran Ivanisevic an.

shz.de von
13. Juli 2015, 16:00 Uhr

16 Jahre nach seinem letzten Tennisspiel in der Hansestadt kehrt „Aufschlag-Ungeheuer“ Goran Ivanisevic auf den Center Court am Rothenbaum zurück. Sein Herausforderer Michael Stich und Ivanisevic haben eine Sache gemeinsam: Der Kroate sicherte sich im Jahr 2001 die begehrte Trophäe des Turniers in Wimbledon. Schon zehn Jahre zuvor gewann der Elmshorner Michael Stich auf dem heiligen Rasen an der Church Road.

Bei den Lombardium Classics am 26. Juli um 18 Uhr treffen die beiden auf dem Center Court am Rothenbaum aufeinander – wenn auch nicht auf Rasen, sondern auf roter Asche. Im Rahmen des von Stich organisierten Tennis-Turniers „Bet-at-Home“ Open spielt dieser im sogenannten Spiel der Legenden jedes Jahr gegen einen anderen prominenten Gegner. „Goran war in den neunziger Jahren einer der großen Stars des internationalen Welttennis und ich freue mich, dass wir unserem Publikum ein Wiedersehen ermöglichen können“, sagt Stich über seinen Gegner bei den Lombardium Classics, für die diese Zeitung drei mal zwei Tickets verlost (siehe Kasten rechts). Als Profi hatte Ivanisevic von 1989 bis 1999 insgesamt neun Mal am Rothenbaum gespielt. Sein bestes Ergebnis war 1995 das Erreichen des Endspiels.

Auch bei der aktuellen Auflage der norddeutschen Traditionsveranstaltung präsentiert Turnierdirektor Stich den Zuschauern am Hamburger Rothenbaum ein hochkarätiges Teilnehmerfeld. So kommt mit dem Spanier David Ferrer die aktuelle Nummer sieben der ATP-Weltrangliste. Die Zuschauer dürfen sich aber auch auf den Hamburger Alexander Zverev freuen.  

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen