Fußball-Verbandsliga : Starkes Doppel-Debüt bei Union-Sieg

Doppelt hält besser: Kira Möller erzielte zwei Union-Tore.
Doppelt hält besser: Kira Möller erzielte zwei Union-Tore.

Die Treffer zum 3:0-Sieg in Wellingsbüttel bezeichnete der Tornescher Coach Habibpur als „fußballerische Leckerbissen".

Avatar_shz von
07. November 2013, 16:00 Uhr

Dieses Opfer hat sich gelohnt. Damit er beim Auswärtsspiel seiner Tornescher Verbandsliga-Fußballerinnen in Wellingsbüttel weilen konnte, verzichtete Union-Trainer Mahdi Habibpur am vergangenen Sonntag auf einen eigenen Einsatz als Spieler bei den ersten Herren des Vereins zeitgleich in Heidgraben.

„Ich hatte die ganze Woche über das Gefühl, dass ich mir das Spiel als Trainer ansehen muss und nicht selber spielen sollte. Die Mädels haben so gut trainiert, die Stimmung war hervorragend“, berichtet Habibpur. Sein Gefühl sollte ihn nicht täuschen: Die Union-Frauen spielten auf dem Kunstrasen in Wellingsbüttel endlich einmal so, wie es sich ihr Coach vorstellt: Schnell, direkt, mit Kombinationen und jeder Menge Mut zum Risiko in der Offensive. „Dieser Auftritt bestätigt mich in meiner Einschätzung, dass wir in einem Jahr eines der besten Hamburger Frauenteams überhaupt sein können – vorausgesetzt, wir arbeiten so weiter.“

Die drei Treffer zum 3:0-Sieg bezeichnet Habibpur ohne übertreiben zu wollen als „fußballerische Leckerbissen – allesamt hervorragend herausgespielt.“ Kira Möller per Kopf über die herauseilende TSC-Keeperin hinweg (10.), Josefin Lutz (43.) und nochmal Kira Möller in Minute 62 sorgten für die Tornescher Treffer.

„Kira hat hervorragend gespielt“, lobt Habibpur – ein Extralob gab es auch für zwei 16-jährige Debütantinnen, die aus der B-Jugend des Klubs stammen: Alla Jantschenko und Hania Wulff überzeugten bei ihrem ersten Spiel im Damenbereich auf Anhieb. Wulff bereitete das Tornescher 1:0 per Flanke vor, Jantschenko den zweiten Treffer der Gäste.

„Ich denke, wir werden sie demnächst in der ersten Mannschaft wiedersehen“, schwärmt Habibpur von seinen beiden Union-Küken und sieht sein Team gut gewappnet für die anstehenden Liga-Aufgaben in Altona (Sonnabend, 14 Uhr) und gegen Eilbek (16. November, 15 Uhr) sowie im Pokal gegen den Regionalligisten Bergedorf 85 (23. November, 15 Uhr).

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen