Kreis Pinneberg : Sportlerwahl des Jahres 2017 – das sind die Gewinner

Die Sieger stehen fest: In einigen Kategorien war das Rennen um den Gesamtsieg allerdings bis kurz vor Wahlschluss offen.

Die Sieger stehen fest: In einigen Kategorien war das Rennen um den Gesamtsieg allerdings bis kurz vor Wahlschluss offen.

Eine Quickbornerin sowie ein Elmshorner Quartett haben sich in unserer Abstimmung durchgesetzt. Insgesamt sind mehr als 38.000 Stimmen eingegangen.

shz.de von
17. Februar 2018, 12:00 Uhr

Kreis Pinneberg | Jörn Maier wirkte überrascht: „Zwischenzeitlich lagen wir im Voting deutlich hinter den Floorballern von Blau-Weiß 96. Unsere Fans haben anscheinend noch mal Gas gegeben“, so der Headcoach, dessen Elmshorn Fighting Pirates sich bei unserer Sportlerwahl in der Kategorie Team des Jahres 2017 durchgesetzt haben. Nicht die einzige gute Nachricht für die Footballer, denen 2017 die Rückkehr in die 2. Bundesliga gelang.

So wurde Andreas Nommensen zum Macher des Jahres bestimmt. Der Offense-Trainer der Pirates führte die französische Nationalauswahl während der World Games in Polen zu Gold.

Hohe Wahlbeteiligung

Insgesamt sind in den vergangenen zwei Wochen mehr als 38.000 Stimmen eingegangen – entweder online oder per Stimmzettel. In der Kategorie Sportlerin des Jahres erhielt Luzie Grutke aus Quickborn die meisten Stimmen. „Da habe ich in den letzten Tagen ja mächtig aufgeholt. Sehr cool“, freute sich die U18-Weltmeisterin im Ju-Jutsu. 

Während Schwimmerin Lea Boy noch von Grutke überholt wurde, behielt Vereinskollege Arti Krasniqi aus dem Swim-Team Elmshorn bis zum Ende die Nase vorn. Während der Junioren-Freiwasser-EM hatte Krasniqi unter anderem Bronze gewonnen.

 

Zur Veranstaltung des Jahres wurde der Elmshorner Stadtlauf gewählt. Mit-Organisator Olaf Seiler: „Wir versuchen immer ein tolles Event auf die Beine zu stellen und scheinen mit unserer Vorgehensweise ganz gut zu liegen.“

Pinneberger erhält Ticketgutschein

Die Gewinner werden in den Räumen des A.Beig-Verlages in Pinneberg geehrt. Über einen 50-Euro-Ticket-Gutschein darf sich Eberhard Binder aus Pinneberg freuen, dessen Stimmzettel aus dem Lostopf gezogen wurde.

Die Gewinner im Porträt

Sportlerin des Jahres

Luzie Grutke
pax

Luzie Grutke

Mehr als 700 Athleten waren anlässlich der U18-Weltmeisterschaften im Ju-Jutsu nach Athen gereist. Nur die Besten kehrten mit einer Medaille zurück. Zu ihnen gehörte Luzie Grutke. Die Quickbornerin (SG TuS Holstein/Kodokan) kürte sich zur Weltmeisterin ihrer Gewichtsklasse (bis 57 Kilogramm): nach dem U15-Titel 2014 in Budapest bereits das zweite WM-Gold.

 

Sportler des Jahres

Arti Krasniqi
mbu

Arti Krasniqi

Während der Freiwasser-Europameisterschaften der Junioren in Marseille zählte der Athlet aus dem Swim-Team Elmshorn zur deutschen Staffel, die über 4x1,25 Kilometer Silber gewonnen hatte. Im Einzel gab es über zehn Kilometer zudem EM-Bronze für Krasniqi. Auf nationaler Ebene glänzte er mit vier Goldmedaillen bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften.

 

 

Macher des Jahres

Andreas Nommensen
pt

Andreas Nommensen

Mit einer Goldmedaille im Gepäck kehrte Andreas Nommensen zurück zu seinen Elmshorn Fighting Pirates. Im Finale der World Games in Polen schlug er als Mitglied des Trainerstabs der französischen Auswahl das deutsche Team. Auch in Elmshorn hatte der Offense-Coach Grund zum Jubeln, als er mit den Pirates den Aufstieg in die 2. Bundesliga schaffte.

 

 

 

Team des Jahres
 

Elmshorn Fighting Pirates
mm

Elmshorn Fighting Pirates

„Gentlemen, we made it“, gratulierte Headcoach Jörn Meier seinen Elmshorn Fighting Pirates zur Rückkehr in die GFL 2, der zweithöchsten Football-Liga Deutschlands. Vor 1700 Zuschauern im Elmshorner Krückaustadion besiegten die Gelbhelme im zweiten Relegationsspiel die Berlin Bears klar, stiegen damit als Regionalliga-Meister in die 2. Bundesliga Nord auf.

 

 

Veranstaltung des Jahres

Elmshorner Stadtlauf
mbu

Elmshorner Stadtlauf

Der größte Volkslauf im Kreis Pinneberg lockte auch im vergangenen Jahr wieder zahlreiche Hobby- und Leistungssportler an die Krückau. Zur 17. Auflage am 8. Oktober 2017 waren insgesamt über 2200 Athleten angetreten und verwandelten die Elmshorner Innenstadt abermals in einen groß angelegten Laufsteg. Angefeuert von zahlreichen Zuschauern.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen