zur Navigation springen

Kommentar : Spartenleitung ist gefordert

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

shz.de von
erstellt am 04.Aug.2014 | 16:00 Uhr

Um eines ganz klar zu sagen: Fußball in der Bezirksliga ist reiner Amateursport. In der Kreisliga und Kreisklasse erst recht. Er soll den Akteuren Spaß machen. Darauf kommt es in erster Linie an. Dazu gehören aber alle (!) Akteure – vom Wasser- bis zum Leistungsträger –, und – im Beispiel SV Lieth – von der dritten bis zur ersten Mannschaft. Und der Kommentar von Kurt Oldenburg, seines Zeichens Co-Trainer der Bezirksligavertretung vom Butterberg, zum knappen Auftaktsieg in Sparrieshoop zeigt ganz deutlich: Hier ist einer dabei, den Spaß zu verlieren.

Gefordert ist in so einer Situation die Spartenleitung um Fußballchef Manfred Pieper. Er muss den Verantwortlichen aller Mannschaften klar machen, dass erfolgreicher Fußball am Butterberg nur gemeinsam gespielt werden kann. Dazu gehört zwingend, dass sich die Teams untereinander unterstützen. Und ganz nebenbei gesagt, ist eine Zweite nun mal der Unterbau der Ersten – auch wenn das nicht jedem Trainer gefällt.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert