zur Navigation springen

Fußball-Bezirksliga : Sparrieshoop schenkt Rissen halbes Dutzend ein

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Aufbaugegner für den TSV: Die Rissener Kicker wurden mit 6:0 abgefertigt - der Sieg hätte auch höher ausfallen können.

shz.de von
erstellt am 16.Sep.2013 | 16:00 Uhr

Nach der jüngsten Heimspielniederlage gegen den FC Elmshorn II (0:3) kam der Rissener SV gerade recht: Mit 6:0 fertigten die Bezirksliga-Fußballer des TSV Sparrieshoop den Tabellenletzten ab und kletterten selbst wieder auf Rang drei im Klassement.

Es war deutlich zu bemerken, dass Christian Manuel Rondo Perez im Mittelfeld wieder die Fäden in der Hand hielt. Dennoch lief der TSV-Motor bis zur 26. Minute nicht sehr rund. Erst der Führungstreffer von Jan Johansen animierte die Hausherren, fortan auch Kombinationsfußball zu spielen. Die Tore zwei und drei von Kay-Torge Hennig und Uwe Lohse noch vor dem Seitenwechsel waren die Folge.

Im zweiten Spielabschnitt erhöhte der eingewechselte Christian Mikut nach exakt einer Stunde Spielzeit auf 4:0. Auch wenn von den Rissenern so gut wie keine Gefahr ausging, beruhigte dieser Treffer die Nerven – der Drops war endgültig gelutscht, wie es in der Fußballersprache heißt. Dennis Arendt und nochmal Lohse machten das halbe Dutzend voll. „Wir hatten noch drei, vier gute Torschancen“, bedauerte TSV-Trainer Bernhard Schwarz, dass Michael Nöthen, Christian Mikut und Uwe Lohse sich bietende Chancen nicht verwertet hatten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen