zur Navigation springen

Fußball-Bezirksliga : Sparrieshoop mit neuer Taktik

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Geändertes System ebnet Weg zum 2:1 bei Uetersen II.

shz.de von
erstellt am 13.Okt.2014 | 16:00 Uhr

Kl.Offenseth-Sparrieshoop | Ein abwechslungsreiches Fußballspiel erlebten die Anhänger des TSV Sparrieshoop. Mit 2:1 absolvierten die Schützlinge von TSV-Coach Christian Kullock den elften Spieltag beim TSV Uetersen II erfolgreich und festigten einen guten Mittelfeldplatz in der Bezirksliga-Tabelle.

Ein gewonnener Pressschlag bereits nach drei Spielminuten ebnete Kevin-Joel Gibau den Weg zum Führungstor. Keine Viertelstunde später erhöhte Paul Heine bereits auf 2:0. Kullock freute sich nicht nur über diese beiden frühen Tore. Auch seine Umstellung auf ein 4-3-3-Spielsystem war erfolgreich.

Nach dem Seitenwechsel dann der Schock: Sparrieshoops Keeper Malte Ladehof verschätzt sich bei einem zu klärenden Ball außerhalb seines Strafraumes, trifft statt des Balles nur das Bein des Gegenspielers – und die Ungnade des Schiedsrichters. Für den vorzeitig Duschen gehenden Stammtorwart geht Stürmer Marco Bogdahn ins Tor. Wissend um die defensive 4-4-1-Formation lässt dieser nur noch einen Gegentreffer zu.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen