zur Navigation springen

Basketball : Sieg gegen den Angstgegner

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Der SC Rist bezwingt DBV Charlottenburg und ist neuer Deutscher Meister der Ü35-Männer.

Eine volle Halle ist den Basketballern des SC Rist Wedel nicht nur dann sicher, wenn sich die Topteams des Clubs mit gegnerischen Mannschaften im Ligaalltag messen. Am meisten Betrieb unter den Körben herrscht vielmehr, wenn der Wedeler Traditionsclub überregionale Wettbewerbe wie gerade eben die nationalen Titelkämpfe der Altersklasse Ü35 mit je acht Damen- und Herrenteams ausrichtet.

Nach den Vorrunden in drei Sportstätten in Wedel und Holm spielte die Musik in der Steinberghalle, dem Domizil des ausrichtenden SC Rist. Sowohl die Damen als auch die Herren setzten sich gegen ihre Kontrahenten aus ganz Deutschland durch und zogen konsequenterweise ins Finale ein.

Dort allerdings endete der Höhenflug der Damen um die ehemaligen Nationalspielerinnen Gundula Laabs und Katharina Kühn gegen die weit gereisten Gäste des berühmten FC Bayern München, die das Endspiel in einem Herzschlagfinale mit 42:39 gewannen. „Schade, wir haben gut gespielt, aber es hat leider nicht gereicht“, sagte Gundula Laabs, die auch Jugendkoordinatorin des SC Rist ist und ebenso wie ihre Mitspielerinnen den verletzungsbedingten Ausfall von Centerspielerin Katharina Kühn bedauerte. „Mit ihr hätten wir es vielleicht schaffen können.“

Was ihren Vereinskameradinnen versagt blieb, gelang dagegen nach etlichen vergeblichen Anläufen den Ü35-Basketballern des Wedeler Clubs. „Endlich einmal Gold“, freute sich Ex-Profi Alexander Seggelke, der nach seiner Ausbildung beim SC Rist unter anderem in Leverkusen, Quakenbrück und Jena spielte, nach dem 51:37 (25:20) über den bisherigen Angstgegner DBV Charlottenburg. Die Niederlage der Berliner verhindern konnte weder die immense Erfahrung eines Stephen Arigbabu noch die Treffersicherheit eines Sebastian Machowski, stattdessen brillierte auf Wedeler Seite der scheidende Zweitliga-Trainer Michael Claxton, der nach einer neuen beruflichen Herausforderung sucht, mit vielen spektakulären Pässen.
 

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 06.Jun.2016 | 16:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen