zur Navigation springen

Fußball-Verbandsliga : Schwarzer Tag für Rot-Weiß Kiebitzreihe

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Dicke Patzer und sogar eine direkt verwandelte Ecke: Beim deutlichen 0:4 gegen den TSV lief es einfach nicht rund.

Guter Dinge war Uwe Clasen, Trainer des Fußball-Verbandsligisten Rot-Weiß Kiebitzreihe, nach 20 druckvollen Anfangsminuten seiner Mannschaft gegen den TSV Gadeland. Zwar hatten Lasse Fötsch (2., 6.) und Dennis Horn (18.) in der Anfangsphase gute Chancen, doch es reichte nicht zu einemTreffer. „Es sah gut aus, aber wir hätten ein Tor machen müssen“, so Clasen. Am Ende war es ein „schwarzer Tag, an dem die Gastgeber, die auf Micha Jermies und David Griehl in der Abwehr verzichten mussten, gegen einen direkten Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt mit 0:4 das Nachsehen hatten.

Mit einem dicken Patzer von RWK-Keeper Timm Niebuhr, ein von Gadelands Tomaschewski getretener Ball prallte vor Niebuhr auf und über den Torwart hinweg ins Tor (51.), nahm die Kiebitzreiher Schlappe ihren Lauf. Nur drei Minuten später war Niebuhr wieder nicht rechtzeitig zur Stelle, und Röder traf zum 0:2. Passend zum Anfangspech scheiterte Bastian Clasen mit einem Handelfmeter an Gästekeeper Dennis Holstein (60.). Die Gäste waren weiter im Glück. So landete noch eine direkt verwandelte Ecke zum 0:3 durch Lututala im Tor der Kiebitzreiher (76.), bevor Rychlowski noch das 0:4 nachlegte (79.).

zur Startseite

von
erstellt am 14.Okt.2013 | 16:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen