zur Navigation springen

Fussball-Oberliga : Scholz sei Dank: SV Rugenbergen besiegt Angstgegner

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Jetzt konnte die Elf von Trainer Ralf Palapies endlich einmal wieder nach einem Duell mit dem SVCN jubeln.

shz.de von
erstellt am 27.Okt.2014 | 16:00 Uhr

Das bislang letzte Mal gelang den Oberliga-Fußballern des SV Rugenbergen ein Sieg gegen den SV Curslack-Neuengamme im April 2012. Seitdem gab es noch ein Unentschieden und drei Niederlagen. Doch jetzt konnte die Elf von Trainer Ralf Palapies endlich einmal wieder nach einem Duell mit dem SVCN jubeln. Max Scholz erzielte das Goldene Tor zum 1:0-Erfolg.

In der ersten Halbzeit vergaben Milos Ljubisavljevic, Scholz und Pascal Haase, der nur den Außenpfosten traf, noch gute bis beste Chancen. Zudem hatte die Heimelf mit Janis Waldmann einen gut aufgelegten Torhüter, der einen Strafstoß von Curslacks Witali Wilhelm nach einem vermeintlichen Foul von Viktor Streib halbhoch links im Kasten entschärfte. Auch im weiteren Spielverlauf vereitelte Waldmann einige gute Gelegenheiten der Gäste.

Das Rugenbergener Siegtor war dann schön herausgespielt: Ljubisavljevic ließ auf der rechten Seite zwei Gegenspieler stehen und passte auf Haase. Dieser schüttelte ebenfalls seinen Gegner ab und legte von der Grundlinie auf Scholz ab, der aus kurzer Distanz nur noch einzuschieben brauchte (51.). „Dieser Sieg war allemal verdient. Wir hatten insgesamt die reifere Spielanlage. Es war auch an der Zeit, dass wir gegen Curslack mal wieder gewinnen“, sagte Palapies, dessen Team sich weiterhin oben in der Tabelle festbeißt.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen