zur Navigation springen

Basketball : SC Rist will die Fehlerzahl minimieren

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Zwei Niederlagen in Folge – und dennoch ist der SC Rist Wedel weiterhin punktgleich mit Rostock und Itzehoe Tabellenerster in der Pro B. Sonnabend sind die Risters ab 15 Uhr bei den Druff Baskets Braunschweig zu Gast. Die Niedersachsen rangieren mit zwölf Punkten auf Rang vier, dürften nach ebenfalls zwei sieglosen Partien ähnlich erfolgshungrig wie Wedel sein.

„Die Mannschaft, die mehr Einsatzwillen und mentale Stärke zeigt, wird am Ende gewinnen. Wir müssen im Vergleich zur Herten-Niederlage einfach unsere Fehlerzahl minimieren“, sagte Rist-Headcoach Michael Claxton. Sein Team kann höchstwahrscheinlich in voller Stärke antreten – der Einsatz von Janis Stielow muss noch mit den Towers, die Sonntag spielen, abgestimmt werden. Diante Watkins und Fabian Böke haben nach überstandener Erkältung das Training wieder aufgenommen. Nach Einschätzung Claxtons werden mit Dominique Johnson, Lukas Meisner, Martin Bogdanov und Maurice Pluskota – mit 18,4 Punkte im Schnitt Topscorer – vier Akteure mit Doppellizenz, die auch für das Bundesliga-Team New Yorker Phantoms Braunschweig antreten, gegen Wedel auflaufen. Mit 19,8 Jahren im Durchschnitt sind die Baskets ein junges Team, das seine Stärke unter anderem bei Distanzwürfen hat. „Wir sind motiviert und wollen zurück in die Spur finden“, hofft Claxton auf den achten Saisonsieg.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen