zur Navigation springen

Basketball in Wedel : SC Rist verspielt sicher geglaubten Sieg

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Bittere Niederlage: Trotz komfortabler Führung im letzten Viertel geben die Risters das Heft doch noch aus der Hand.

Der SC Rist Wedel verpasst den möglichen Sprung an die Tabellenspitze der Pro B und unterliegt nach einem zwischenzeitlichen Vorsprung von 24 Punkten noch mit 75:76 der Baskets Akademie Weser-Ems/Oldenburger TB.

Zu Beginn des vierten Viertels führten die Risters immerhin noch mit 62:51, aber fortan sollte nichts mehr zusammenlaufen. „Das ist eine herbe Niederlage nach einem riesigen Vorsprung und bis dato einem tollen Spiel von uns. Doch dann riss unser Faden und es folgten die schwächsten Minuten in dieser Saison von uns“, zeigte sich Headcoach Sebastian Gleim nach der vierten Saisonniederlage schwer enttäuscht.

Punkt um Punkt kämpfte sich der Gast wieder zurück und konnte am Ende mit einem Punkt den Auswärtssieg einfahren – es war erst die zweite Führung in den kompletten 40 Spielminuten. Durch die Pleite rutscht der SCRW vom zweiten zurück auf den dritten Tabellenrang – allerdings punktgleich mit den davor rangierenden Mannschaften. „Leider bleibt es dabei, dass wir insgesamt zu unkonstant an beiden Enden des Spielfeldes agieren, meinte Gleim.

Die Playoff-Teilnahme für den SC Rist ist bereits in trockenen Tüchern – die Wedeler Stärke, enge Spiele in der Schlussphase für sich zu entscheiden, kam zumindest heute nicht zu tragen. Am kommenden Samstag können sich die Basketballer in einem weiteren Heimspiel erneut beweisen: Um 19 Uhr spielt das Team gegen die Hertener Löwen.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 20.Jan.2014 | 16:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen