zur Navigation springen

Basketball : SC Rist offenbart Defensivschwächen

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Verpatzte Generalprobe: Beim letzten Testspiel vor der neuen Saison bereitet vor allem die Verteidigung große Sorgen.

In Theaterkreisen ist eine verpatzte Generalprobe kein Beinbruch, sondern durchaus ein gutes Omen für das Gelingen der Premiere. Doch Sebastian Gleim, Cheftrainer der Basketballer des SC Rist Wedel (2. Bundesliga Pro B), wollte von derlei Weisheiten nichts wissen.

Kein Wunder, denn die Niederlage im letzten Testspiel bei den Cuxhaven BasCats offenbarte knapp eine Woche vor dem Saisonstart noch einige Schwächen – insbesondere in der Verteidigung.

Die Wedeler unterlagen dem Pro-A-Vertreter mit 83:102. Wie schon im ersten Testspiel beider Teams (100:105 nach Verlängerung) hatten Gleims Schützlinge eine dreistellige Punktausbeute der Niedersachsen zugelassen. „Wir konnten sehen, woran wir noch arbeiten müssen“, erklärt der 29-jährige Headcoach.

Erst im letzten Viertel, als die Gastgeber das Tempo drosselten, kam Rist besser zurecht – das sah beim ersten Aufeinandertreffen vor einer Woche noch anders aus, als man den Cuxhaven Baskets auf Augenhöhe begegnete.

Am kommenden Sonnabend eröffnen die Gelb-Grünen die neue Zweitliga-Saison mit einem Auswärtsspielbei den Hertener Löwen. „Leider konnten wir vor dem ersten Spieltag noch nichts von Herten sehen. Wir werden vor allem auf uns selbst schauen“, sagt Gleim.

zur Startseite

von
erstellt am 24.Sep.2013 | 16:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen