zur Navigation springen

Basketball : SC Rist legt erstmals nach

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Wedeler Zweitligist stimmt sich mit 64:60 bei EN Baskets Schwelm auf Merry Ristmas ein

Weihnachten und die Neuauflage des Basketball-Spektakels Merry Ristmas am Wedeler Steinberg können kommen für Aktive, Fans und Gäste des SC Rist. Bevor es am Mittwoch ein Wiedersehen mit aktuellen und ehemaligen Spielern des Clubs sowie prominenten Gästen gibt, setzte sich das Zweitliga-Herrenteam (2. Bundesliga Pro  B Nord) mit 64:60 (34:26) zum Jahresausklang bei den EN Baskets Schwelm durch.

Für das Team von Headcoach Michael Claxton (Tabellen-Elfter, acht Punkte) war es der vierte Saisonsieg, zudem gewannen die Gäste erstmals in dieser Spielzeit zwei Partien in Folge und verkürzten den Abstand zu den Playoff-Plätzen auf vier Zähler.

Claxton räumte indes ein, dass der Sieg glücklich zustande gekommen war. „Es war sogar noch knapper, als es das Ergebnis aussagt.“ In der ersten Halbzeit zehrten die Gäste von einem Zehn-Punkte-Vorsprung aus dem Startviertel und einer Gala-Vorstellung von US-Boy Amir Carraway, der binnen 20 Minuten 19 Punkte erzielte.

„Er hat uns viel Energie gegeben“, sagte Claxton, der zudem den Einsatzwillen seines gesamten Teams lobte. Gegen Ende drohte die Partie noch einmal zu kippen, ehe Rist-Kapitän Isaac Gordon eine Sekunde vor Schluss zwei Freiwürfe zum Endstand verwandelte. Für Claxton war der Zittersieg in Schwelm ebenso wichtig wie zuvor das 80:64 gegen Citybasket Recklinghausen daheim. „In diesem Spiel haben wir unsere Pleitenserie beendet, in Schwelm konnten wir zeigen, dass wir auswärts mit starken Gegnern mithalten können.“

Aufgrund eines lange geplanten Weihnachts-Urlaubs verpasst Claxton das Merry-Ristmas-Event, doch auch ohne ihn ist die Gästeliste prominent besetzt. Der Einlass beginnt um 18 Uhr, Tip-off für das Nordakademie-Allstar-Spiel mit vielen – ehemaligen – Spielern des SC Rist sowie Akteuren der Itzehoe Eagles und von Kooperationspartner Hamburg Towers (2. Bundesliga ProA) ist um 19 Uhr. Das Coaching übernehmen „Rist-Retter“ Pat Elzie und Spieler-Ikone Ingo Knillmann, nicht fehlen darf Arne Malsch in seiner Doppelfunktion und Conférencier.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen