zur Navigation springen

Fußball-Bezirksliga : SC Egenbüttel baut Erfolgsserie aus

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Fünf Veränderungen in der Startelf, die von den Trainern Peter Veith und Sven Hammann notgedrungen vorgenommen werden mussten, bekamen den Bezirksliga-Fußballern des SC Egenbüttel gar nicht einmal schlecht. Das 2:0 (1:0) über Roland Wedel war das vierte aufeinander folgende Spiel, das zur Zufriedenheit der Rellinger endete.

Die unterlegenen Wedeler beklagten dagegen ihre dritte aufeinander folgende Niederlage. „Dabei waren wir am Moorweg keineswegs chancenlos“, betonte Gästecoach Dirk Kahl. Zu seinem Verdruss hatte Andreas Winkler aber nach einer Flanke von Josip Dilber Pech mit einem Pfostenschuss aus zwei Metern. Es wäre in der 57. Minute der 1:1-Ausgleich gewesen.

„Jugend forscht“, so sah Peter Veith den Auftritt seines Teams. Zwei „sehr gute Aktionen“ gaben seiner Ansicht nach den Ausschlag. Alexander Wulf verwertete schon in der zehnten Minute einen perfekten Diagonalpass von Paul Jürs zum 1:0. Die Wedeler warteten in dieser Szene vergeblich auf den Abseitspfiff. Es folgte ein weiterer starker Moment von Jürs, der dem eingewechselten Dawid Mrowczynski mit seiner Vorarbeit den Weg zum 2:0 ebnete. Das war die Entscheidung, zumal sich der Wedeler Roger Macias Mora wegen Meckerns gleich darauf die Gelb-Rote Karte einhandelte.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 29.Sep.2015 | 16:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen