zur Navigation springen

Dressurreiten : Santos verpasst Sieg auf dem Anakenenhof

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Auch dieses Mal reicht es für den Landesmeister in Wedel nicht für den ersten Platz.

shz.de von
erstellt am 25.Sep.2013 | 16:00 Uhr

Gewonnen hat er noch nie, aber er ist Dauerstarter beim Dressurturnier auf dem Anakenenhof. Der frischgebackene Landesmeister Nuno Palma E Santos vom Gut Haidehof in Wedel, reitet schon seit acht Jahren in Pinneberg mit. „Ich bin schon öfter mal Zweiter oder Dritter geworden. Zum Sieg hat es aber noch nicht gereicht“, sagt Palma E Santos. So war es auch diesmal.

Insgesamt trafen sich auf dem Anakenenhof 129 Dressurreiter aus ganz Norddeutschland und darüber hinaus. Palma E Santos sicherte sich auf Sal den zweiten Rang in der Grand Prix-Kür hinter Rudolf Zeilinger auf Crescendo. „Er war einfach besser als ich. Trotzdem bin ich absolut zufrieden mit dem Ergebnis. Es ist ein wundervolles Turnier“, so Palma E Santos. Nach dem Gewinn der Landesmeisterschaft in Bad Segeberg vor einer Woche präsentierte sich der Wedeler erneut in guter Form.

Rudolf Zeilinger allerdings war bei diesen Dressur-Prüfungen unschlagbar. Mit Infinio gewann der Emsbürener den Grand Prix special, mit Crescendo die Grand Prix-Kür sowie erneut mit Infinio den Grand Prix de Dressage. „Vielleicht klappt es nächstes Jahr, dann bin ich auf dem Anakenenhof auf jeden Fall wieder dabei. Jetzt bereite ich mich auf die Baltic Horse Show vor“, so Palma E Santos, der bei dem Kieler Reitturnier in zwei Wochen an der Grand Prix Kür teilnehmen wird.

Die Schenefelderin Alexandra Bimschas landete mit der zehn Jahre alten Donna Medici OLD in der Dressurprüfung Intermediaire I auf dem zweiten Platz. Siegerin wurde Juliane Brunkhorst aus Sandbostel auf Wells Fargo.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen