zur Navigation springen

Fechten : Saisonziel erreicht

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Jannik Fürstenau und Finn Frauen starten bei den Deutschen Jugend-Meisterschaften in Itzehoe.

Zwei Nachbarjungs und „lebenslange Freunde“, wie sie selber formulieren, vertreten die Elmshorner Farben an diesem Wochenende bei den Deutschen Degenmeisterschaften der B-Jugend in Itzehoe. Der 14 Jahre alte Finn Frauen fährt das zweite Mal zu Deutschen Meisterschaften, für den 13-jährigen Jannik Fürstenau ist es das erste Mal. Er ficht im jüngeren Jahrgang der B-Jugend und muss nicht gegen seinen Freund antreten, denn in beiden Jahrgängen werden die Deutschen Meister getrennt ermittelt.

Beide EMTV-Degenfechter sind jeweils Ranglistenzweite in Schleswig-Holstein. Gemeinsam mit den Ranglistenersten aus Bad Segeberg werden sie auch im Team agieren. Denn die Einzeltitel werden am Sonnabend vergeben, am Sonntag folgt der Mannschaftswettbewerb. Beide Elmshorner hoffen darauf, dass sie die Vorrunde überstehen und in das K.  o. einziehen.

„Vergangenes Jahr konnte ich in der Vorrunde nur ein einziges Gefecht gewinnen und belegte Platz 63 von 66“, sagt Finn. „Trotzdem war das eine coole Erfahrung. Weil ich weiß, wie es abläuft, erhoffe ich mir dieses Mal mehr.“ Der Achtklässler der Erich Kästner Gemeinschaftsschule freut sich schon auf das Aufeinandertreffen mit den besten Fechtern seines Jahrgangs. „Damals sind wir freitags mit der Bahn angereist und hatten auch den Montag freibekommen.“

Das wird für Jannik und Finn dieses Mal anders sein, denn sie können, obwohl sie am Sonnabend schon um 6.30 Uhr respektive um 7.30 Uhr in der Halle sein werden, zuhause übernachten. „Wir haben in den letzten Wochen gezielt Lektionen bekommen“, berichtet Jannik von seiner Vorbereitung. „Und unsere Trainerin Nathalia Kentesh wird uns beim Turnier betreuen. Für mich war es das große Saisonziel, mich für die DM zu qualifizieren, und ich weiß, wie stark die Konkurrenz ist. Daher habe ich keine allzu hohen Erwartungen an das Turnier.“

Auf eines können Finn und Jannik sicher bauen: Sie werden viel Unterstützung bekommen. Denn neben ihren Familien werden viele Fechter des EMTV nach Itzehoe fahren, um ihnen die Daumen zu drücken.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 02.Jun.2016 | 15:57 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen