zur Navigation springen

Fußball-Verbandsliga : RWK vom FC Itzehoe abgeschossen

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Nächste 0:6-Klatsche für das Team von Rot-Weiß Kiebitzreihe: Ist die zweithöchste Spielklasse Schleswig-Holsteins für den Überraschungs-Aufsteiger vielleicht doch eine Nummer zu groß?

shz.de von
erstellt am 16.Sep.2013 | 16:00 Uhr

Nach dem gelungenen Saisonauftakt (zwei Spiele, vier Punkte) geht’s den Verbandsliga-Fußballern von Rot-Weiß Kiebitzreihe mehr und mehr an den Kragen.

Das 0:6 beim FC Itzehoe war bereits die vierte Niederlage in Folge, zudem die dritte Packung nach dem 0:6 beim SV Henstedt-Ulzburg und dem 0:4 beim VfR Horst.

Schon früh übernahm der von Ex-FCE-Coach Andre von Schassen trainierte FCI im Lehmwohldstadion das Kommando und kam nach einem starken Zusammenspiel zwischen Onur Bektas und Hasan Mercan bereits in der 17. Minute zum 1:0. Angetrieben von den spielfreudigen Mercan, Bara, Bektas und Günaydin blieben die Itzehoer am Drücker und hatten weitere gute Gelegenheiten durch Mercan (19.), Bara (20.), Matz (23.), Bektas (29.), ehe Onur Bektas mit einem Doppelschlag (31., 33.) den Favoroten endgültig auf die Siegerstraße brachte. Auch nach der Pause blieben die Hausherren das dominierende Team. Zunächst verhinderte RWK-Torhüter Timm Niebuhr einen noch höheren Rückstand gegen Bektas (50,) und Bara (59.), ehe Mercan dann die gesamte Gäste-Abwehr düpierte und zum 4:0 (64.) einschob. Ex-FCE-Kicker Patrick Griesbach (75.) und erneut Mercan (81.) machten das halbe Dutzend voll.

Die nächste bittere Erfahrung für die in der vergangenen Saison so siegverwöhnten „Kiebitze“, die nunmehr seit dem 14. August (5:3 gegen Einfeld) auf ein Erfolgserlebnis warten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen