zur Navigation springen

Fussball-Oberliga : Rugenbergens Fußballer machen sich auf Mallorca fit

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Wie die Profis: Der Tabellensechste der höchsten Hamburger Spielklasse hält sein Trainingslager auf den Balearen ab.

shz.de von
erstellt am 14.Jan.2014 | 16:00 Uhr

Diejenigen, die am Sonntagmorgen schon früh auf den Beinen waren, um am Flughafen Hamburg einen Flieger zu erwischen, rieben sich nicht nur aufgrund der frühen Uhrzeit die Augen: Welches Profi-Fußballteam fliegt denn da gerade ins Trainingslager?, mögen sie sich gefragt haben. Der HSV? St. Pauli? Nein, es waren die hiesigen Oberliga-Fußballer des SV Rugenbergen, die um 7.50 Uhr ihren Flug ins Trainingslager nach Mallorca nahmen. Wie die Profis, mit Trainingsanzügen, Sonnenbrillen, Kopfhörern auf den Ohren und Koffern ging es auf in Richtung Balearen-Insel. Das Ziel: Eine schicke Finca mit Pool in der südöstlich gelegenen Gemeinde Santanyi.

In der Nähe: Trainingsplätze und schöne Strecken für ausgiebige Läufe an der Küste. Sechs Tage lang wird sich der Tabellensechste der höchsten Hamburger Spielklasse auf Mallorca bei aktuell 15 Grad für die anstehende Rückrunde fitmachen – und unsere Zeitung wird die Mannschaft dabei begleiten.

Klingt nach jeder Menge Spaß, zumal Trainer Ralf Palapies keine Ausgangssperre verhängte, die Spieler an der langen Leine führt: „Wenn die Jungs wie gewohnt engagiert trainieren, dann hat bei uns keiner ein Problem damit, wenn am Abend ein Bier getrunken wird“, räumt Palapies ein, stellt jedoch auch klar, dass es sich bei der Reise nicht um einen reinen Urlaubstrip handelt: „Wir werden zwei bis drei Einheiten pro Tag auf den nahegelegenen Plätzen des Fußballklubs CD Santanyi (Tercera División, dritte Liga, d. Red.) absolvieren. Zudem planen wir zwei Testspiele. Die Namen der Gegner sind uns zwar noch unbekannt, doch werden es vermutlich Teams aus der dritten oder vierten spanischen Liga sein.“

Am Sonntagabend nach der Ankunft an der Finca stand zunächst ein Grillabend auf dem Programm, gestern gab es dann um 10 sowie um 14.30 Uhr die ersten Trainingseinheiten und heute bittet Palapies zum ersten Strandlauf. Morgen wird es dann ernst: Das erste Testspiel ist geplant – ein Programm wie bei den Profis eben, nur mit etwas längerer Leine.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert