zur Navigation springen

Fussball-Oberliga : Rugenbergen schrammt knapp an Sieg vorbei

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

shz.de von
erstellt am 05.Mai.2014 | 16:00 Uhr

Ein Ausgleichstor in der Nachspielzeit ärgert einen Trainer für gewöhnlich richtig. Ralf Palapies, Coach der Oberliga-Fußballer des SV Rugenbergen, blieb nach dem 1:1 in Buchholz (Nordheide) allerdings ganz ruhig. Und das, obwohl sein Team das 1:1 in der Nachspielzeit hinnehmen musste (Gillich, 90.+1): „Klar ist so ein spätes Gegentor ärgerlich, aber Buchholz hatte zwei Minuten später sogar noch das 2:1 auf dem Fuß. Nicht selten läuft es ganz blöd und man verliert so ein Spiel dann noch“, sagte Palapies nach der Partie. Stürmer Pascal Haase hatte die Bönningstedter nach 66 Minuten per Volleydirektabnahme in Führung gebracht, in der Folgezeit ließ der SVR zahlreiche gute Kontermöglichkeiten ungenutzt.

„Wenn wir da das 2:0 machen, ist der Drops gelutscht“, so der Coach, der wie schon beim 1:1 im Nachholspiel gegen HR bemängelte, dass sein Team eine Führung nicht über die Zeit rettete, jedoch auch daran erinnerte, dass Buchholz kein leichtes Pflaster sei: „Buchholz hat noch einen Elfer verschossen, ist nun seit sechs Spielen in Folge unbesiegt. Wir waren dicht dran, ihre Serie zu brechen, ich denke mit dem 1:1 können wir letztlich aber leben.“

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert