zur Navigation springen

Handball : Rückkehrer glänzt mit sechs Toren

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Niklas Klodt glänzt beim 35:26 (12:12) des Elmshorner HT über den Rellinger TV.

shz.de von
erstellt am 22.Okt.2013 | 16:32 Uhr

So einen Einstand wünscht man sich als Handballer: Erstes Spiel mit der neuen Mannschaft und gleich bester Torschütze seines Teams. Dies gelang Niklas Klodt beim 35:26 (12:12) des Elmshorner HT über den Rellinger TV. Klodt steuerte sechs Treffer zum zweiten Saisonsieg des Handball-Landesligisten bei – und das auf der Mittelposition, wo dem EHT in Jonas Maaß (Studium) ein Schlüsselspieler abhanden gekommen ist.

EHT-Trainer Bernd Ramspott wusste, was er seinem Neuen da aufbürdete, ihm aber auch guten Gewissens zutrauen durfte, denn: „Ich kenne den Spieler schon länger.“ Klodt gehörte vor drei Jahren zu der von Ramspott trainierten A-Jugend des EHT, wechselte dann aber zur HSG Horst/Kiebitzreihe. Nach einem Jahr Verletzungspause wagt der 21-Jährige nun beim EHT einen Neuanfang.

Nach einem verhaltenen Beginn hielten die Gäste aus Rellingen die Partie dank mehrerer Elmshorner Fehlwürfe eine Halbzeit lang offen. In der Pause gab’s beim EHT dann Zielwasser und von da bauten die Hausherren ihren Vorsprung kontinuierlich aus. Neben Klodt tat sich auf der Mittelposition auch Alexander Kurmis hervor.

Am meisten hat den Trainer gefreut, dass die wochenlangen Trainingseinheiten Abwehr offensichtlich doch erfolgreicher waren, als bisher vermutet. „Wir sind auf einem guten Weg“, sagte Ramspott, der schon zu träumen wagt: „Vielleicht können wir ja beim Hamburg-Liga-Absteiger Uetersen in der nächsten Woche etwas reißen.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen