zur Navigation springen

Fussball-Bezirksliga : Rothosen lösen die offene Trainerfrage

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Der frühere Horster Übungsleiter Michael Radde-Krüger heuert in Lieth an

Der künftige Trainer des Fußballbezirksligisten SV Lieth heißt Michael Radde-Krüger. Der 50-jährige Glückstädter wurde gestern Abend der Mannschaft vorgestellt. Er tritt im Sommer die Nachfolge von Frank Pagenkopf an, der seine im Winter gegebene Zusage für die kommende Spielzeit vor einigen Wochen zurückgenommen hatte.

Der Liether Liga-Manager Gencer Dag hatte den Kontakt zu Radde-Krüger, unter dem er bei Rot-Weiß Kiebitzreihe selbst trainiert hat, hergestellt. Dag: „Er ist eine Person, die mit jungen und älteren Spielern gut umgehen kann, er lebt Fußball.“

Bei den letzten beiden Spielen gegen den SSV Rantzau und Hansa 11 war der zukünftige Liether Übungsleiter schon als „Zaungast“ dabei. „Man kann aber noch nicht so viel dazu sagen. Schade ist, dass einige Spieler den Verein verlassen wollen“, so Radde-Krüger.

Der Angestellte des Wasser- und Schifffahrtsamts hatte bis 2009 für fünf Jahre in Kiebitzreihe als Verantwortlicher an der Seitenlinie gestanden. Danach trainierte er seinen Sohn in der Fußballjugend von Fortuna Glückstadt. Von Januar 2013 bis Juli 2013 rettete er den VfR Horst vor dem Abstieg aus der Verbandsliga Schleswig-Holstein. Ein schwerer Bandscheibenvorfall, der operiert werden musste, zwang ihn beim VfR Horst wieder auszusteigen. „Jetzt bin ich wieder top-fit und freue mich auf die Aufgabe beim Bezirksligisten SV Lieth“, so Radde-Krüger.

Da unter anderem jetzt schon Leistungsträger wie Hendrik Boesten (zur SV Halstenbek-Rellingen), Ricardo Gomes (Union Tornesch), Dennis Ghadimi oder Björn Dohrn (beide FC Elmshorn) ihren Abschied angekündigt haben, sollen noch Spieler angesprochen werden. Wichtig sei ihm, Radde-Krüger, auch der Austausch mit Nils Hammermann, der das Kreisligateam der Rothosen betreut. Er erhofft sich eine gute Zusammenarbeit.

Am Sonntag wird Michael Radde-Krüger auch beim Derby zwischen der SV Lieth und FC Elmshorn die Gelegenheit nutzen, um sich sein neues Team anzusehen.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen