zur Navigation springen

Basketball : Rist Wedel II erkämpft sich Derby-Sieg

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Rist II gewinnt beim BC Hamburg mit 72:60

Die Zweitvertretung des SC Rist Wedel hat das Derby in der 2. Regionalliga Nord für sich entscheiden können. Das Team von Headcoach Stefan Altemüller siegte auswärts beim BC Hamburg, der mit nur einem Sieg weniger unten drin steht, mit 72:60.

Trotz des Erfolgs war der Trainer nicht ganz zufrieden: „Dieses Spiel hat meine Nerven ganz schön strapaziert. Wir haben uns von der allgemeinen Hektik anstecken lassen. Durch unnötige Fehler und schlechtes Verhalten beim Rebound haben wir es unnötig spannend gemacht.“ Zwischenzeitlich hatten sich die Risters auf mehr als zehn Punkte von den Hamburgern abgesetzt, doch durch Unachtsamkeiten der Wedeler kam der BCH bis auf drei Punkte heran. „In den entscheidenden Momenten haben wir dann mit einem Dreier oder entscheidenden Rebounds geantwortet. Es war ein erkämpfter Sieg“, sagte der 32-Jährige. Insgesamt sei die Leistung seiner Spieler „solide“ gewesen.

Auf die Dienste von Thomas Burow muss Altemüller künftig verzichten. Anfang dieser Woche startete der Center, der unbedingt noch einmal auflaufen wollte, in die Elternzeit bei seiner Freundin in Frankreich. Auch ohne Burow erwartet der Trainer eine Leistungssteigerung seines Teams.

Gegner der Risters ist am kommenden Sonnabend Tabellennachbar Lübeck, der nur einen Sieg entfernt ist (Steinberghalle, 15 Uhr).

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen