zur Navigation springen

Basketball : Rist Wedel entscheidet Krimi für sich

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Dritter Sieg im dritten Spiel: Gegen den Weser-Ems/Oldenburger TB setzte sich das Team allerdings denkbar knapp durch.

shz.de von
erstellt am 14.Okt.2013 | 16:00 Uhr

Die Basketballer des SC Rist Wedel verlassen in der Pro B weiterhin das Parkett ausschließlich als Gewinner. Gegen die Baskets-Akademie Weser-Ems/Oldenburger TB setzte sich das Team von Headcoach Sebastian Gleim am Ende hauchzart mit 76:75 durch.

„Ich habe heute wohl eines der besten Pro B-Spiele der letzten Jahre gesehen. Beide Teams haben eine super Leistung gezeigt“, so Gleim. Nach einem ausgeglichenen ersten Viertel konnten sich die Wedeler bis zur Halbzeitpause mit sieben Punkten absetzen. Doch im dritten Spielabschnitt „fielen bei uns die Bälle nicht rein“, das Heimteam machte elf Punkte in Folge und ging mit vier Zählern Vorsprung ins vierte Viertel.

Zehn Sekunden vor Spielende machte Fabian Böke mit zwei verwandelten Freiwürfen zum 76:72 den dritten Sieg im dritten Spiel perfekt. Oldenburg konnte nur noch per Dreier verkürzen. „Insbesondere unsere Verteidigung war heute sehr gut. Auch in der Offensive haben wir uns gut bewegt und den Ball laufen lassen“, so Gleim, der noch zwei Spieler aus dem starken Kollektiv herausheben wollte: „Davey Hopkins hat in der Verteidigung Mikey Taylor komplett aus dem Spiel genommen. Gegen ihn hat er keinen Punkt erzielt.“

Insgesamt erzielte der Topscorer magere sechs Punkte. Außerdem sei Jonas Laatzen extrem wichtig gewesen: „Er ist wohl einer der Spieler mit dem größten Rist-Herz. Er kommt von der Bank, gibt einfach immer alles.“

Am kommenden Samstag gibt es das Derby gegen den Aufsteiger VfL Stade (Steinberghalle, 19 Uhr). Gleim: „Eine hervorragende Mannschaft. Ich wundere mich nicht, dass sie als Aufsteiger gleich oben mitspielen.“





zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen