zur Navigation springen

Stadlauf : Rennen unter Feuer und Flamme

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

15. Elmshorner Stadtlauf ganz im Zeichen der Hamburger Olympiabewerbung. Veranstalter hoffen auf 3000 Starter.

Es ist 13 Jahre her, da waren die Macher des Elmshorner Stadtlaufs schon einmal Feuer und Flamme für die damals vergebliche Olympiabewerbung Hamburgs. Als am Donnerstag Olaf Seiler von der Leichtathletik-Gemeinschaft Elmshorn und Manuela Kase vom Stadtmarketingverein die Flyer für die 15. Auflage der größten Elmshorner Sportveranstaltung am Sonntag, 27. September, vorstellten, wehte erneut das Logo über ihren Köpfen.

„Wir sind Feuer und Flamme“, stellte Stadtlauf-Sprecherin Anke-Suzan Behrmann in aller Deutlichkeit fest. Dies natürlich nicht nur für die erhoffte Großveranstaltung unter den fünf Ringen im Jahr 2024, sondern in erster Linie für den Stadtlauf. Man setzt auf die Sogwirkung und den guten Namen. „Wir hoffen auf 3000 Teilnehmer“, sagte Behrmann. Im vergangenen Jahr waren es rund 2500, die wahlweise auf fünf oder zehn Kilometer durch die Stadt liefen oder alternativ walkten. Hinzu kamen die Kinderläufe über 600 und 1500 Meter. Diese Auswahl besteht auch in diesem Jahr unverändert. Walking und Nordic Walking werden erneut zwischen die beiden großen Läufe eingebettet. „Das ist gut angekommen“, so Behrmann.

Die Strecke ist im Vergleich zum Vorjahr unverändert. Für 2016 arbeiten Wilfried Kadel und Uwe Lüders-Bahlmann aber wegen dann anstehender Straßenbauarbeiten an einem neuen 5-Kilometer-Rundkurs. Der muss amtlich vermessen werden, damit die gelaufenen Zeiten in die offiziellen Bestenlisten einfließen können. „Das dauert alles unheimlich lange“, erläuterte Siegfried Konjack, warum jetzt schon damit begonnen wird. Schließlich will die LGE auch dann Feuer und Flamme sein.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 18.Apr.2015 | 16:02 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen