zur Navigation springen

Tennis : Regionalliga, adieu

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

TG Barmstedt steigt in die Nordliga ab / 2:7-Niederlage beim Club an der Alster

shz.de von
erstellt am 22.Jun.2016 | 16:00 Uhr

Was den Senioren der Tennis-Gemeinschaft Barmstedt schon länger bewusst war, ist nun zur Tatsache geworden. Die Männer    60 steigen nach dem 2:7 beim Hamburger Club an der Alster aus der Regional- in die Nordliga ab. Im letzten Saisonspiel am kommenden Sonnabend, 25. Juni, geht es gegen das ebenfalls punktlose Schlusslicht TC Falkenberg nur noch darum, den Sturz ans Tabellenende zu vermeiden. Der Klassenerhalt ist aber selbst theoretisch nicht mehr zu schaffen. „Wir werden uns neu sortieren und wieder angreifen“, versprach der Barmstedter Mannschaftskapitän Christian Kobela, der fürs kommende Jahr dann auf eine Saison mit deutlich weniger Verletzungssorgen hofft.

In Hamburg hatte die TGB tatsächlich erstmals in dieser Saison mit den ersten sechs Spielern der Rangliste antreten können. Für Kobela hielt dies eine besondere Erfahrung bereit. Er traf im Spitzeneinzel auf den früheren ungarischen Weltklassespieler Balazs Taroczy, dem er 2:6, 1:6 unterlag. Dennoch sagte Kobela: „Es war eine tolle Erfahrung, gegen ihn zu spielen.“ Im Doppel mit Gunnar Ziesenitz stand Kobela erneut dem einstigen French-Open-Doppel-Gewinner Taroczy (mit Gunnar Knappe) gegenüber. Die Barmstedter hatten in jedem Satz zwei Satzbälle, verloren aber 6:7, 6:7.

Den einzigen erkämpften Barmstedter Punkt holte Ulrich Winkler mit 6:4, 6:0 über Knappe. Christian Monecke und Winkler gewannen das dritte Doppel kampflos: Der Elmshorner Thies Röpcke und Kau traten nicht an.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen