zur Navigation springen

Fußball-Bezirksliga : Rantzaus erster Derby-Sieg

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Die Behnemann-Elf zeigte sich als eine Nummer zu groß beim 2:0 für die enttäuschende SV Lieth.

Mit einem hoch verdienten 2:0-Derby-Sieg bei der SV Lieth konnten die Bezirksligafußballer des SSV Rantzau gestern Nachmittag die Heimreise nach Barmstedt antreten. Beide Trainer waren sich einig, dass der SSV besser war. Rantzaus Andreas Behnemann zog strahlend folgende Bilanz: „In Sachen Technik, Tackling und Spielverständnis waren wir Lieth klar überlegen. Wir hätten nur unsere Chancen nutzen müssen, so mussten wir doch bis zum Schluss um den Erfolg zittern.“ Sein Liether Kollege Frank Pagenkopf war hingegen höchst verärgert: „Wir haben einfach zu wenig gezeigt. Ich habe den Jungs vor der Partie gesagt, eine Leistung wie beim Sieg in Rissen reicht gegen Barmstedt nicht. Die erste Halbzeit war eine Katastrophe, nach dem Wechsel lief es etwas besser. Rantzau war nicht gut, wir waren einfach nur schlecht.“

Die gut 130 Zuschauer sahen im Klein Nordender Waldstadion eine eher kampfbetonte Partie. In der ersten Halbzeit blieben Torchancen fast völlig aus. Erst kurz vor dem Pausentee vergaben die Gäste aus Barmstedt gleich drei Hochprozentige Möglichkeiten, doch Robin Berg und zwei Mal Matthias Tuleweit vergaben.

Nach dem Wechsel vergab auch SSV Abwehrmann Jan-Niklas Rohr per Kopfball die nächste Chance. Nach gut einer Stunde gab es im Liether Angriff das erste Lebenszeichen, doch innerhalb von sechs Minuten scheiterte Hendrik Boesten dreimal in aussichtsreicher Position.

Für den längs überfälligen Treffer sorgte Tuleweit zu Rantzauer Führung (67.) – und „das ist sogar verdient“, gab Lieths Fußball-Chef Manfred Pieper zu. Nach dem 0:2 durch Rohr (78.) war die Partie gelaufen und Yusuf Önige vergab bei seiner 100-prozentige Chance sogar noch das 0:3. Wegen einer Unsportlichkeit handelte sich Till Flemming Bruns in der Schlussphase noch die Rote Karte ein.

zur Startseite

von
erstellt am 21.Okt.2013 | 15:18 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen