Plocharska trainiert Lieth

Nico Plocharska übernimmt ab Sommer den Trainerposten bei den Fußballern der SV Lieth.
1 von 2
Nico Plocharska übernimmt ab Sommer den Trainerposten bei den Fußballern der SV Lieth.

Fußball-Bezirksliga: Der neue SVL-Coach kommt im Sommer aus Tangstedt / 1:1-Remis gegen Egenbüttel

shz.de von
18. März 2019, 16:00 Uhr

Sie machten lange ein Geheimnis daraus, wer in der kommenden Serie das Traineramt übernehmen wird. Am Sonntag vermeldete der Fußball-Bezirksligist SV Lieth nun Vollzug. Lieths Vorsitzender Bo Hansen stellte Nico Plocharska als neuen Trainer der Liether zusammen mit Kapitän Thies Harbeck und Liga-Manager Norbert Bandholz für die neue Saison vor.

Plocharska trainiert noch bis zum Saisonende den Tangstedter SV in der Kreisliga 8, wo er seit vier Jahren tätig ist und möchte dort noch den Klassenerhalt schaffen. Daher wurde lange mit der Verkündigung gewartet. Der 36-Jährige hat als aktiver Spieler höherklassig beim SV Lurup, Blankenese, Halstenbek-Rellingen, und dem TSV Uetersen gespielt. In Uetersen hat er 2001 auch mit Bo Hansen zusammen gekickt. Die beiden kennen sich aber schon aus dem Jugendbereich vom SV Lurup. Den Einstieg ins Trainer-Geschäft vollzog er 2005 beim SV Blankenese als er dort eine Jugendmannschaft übernahm. Nachdem ihm zwei schwere Verletzungen zwangen mit der aktiven Laufbahn aufzuhören, übernahm er zusammen mit Bernd Bressem als Trainer-Gespann Halstenbek-Rellingen und anschließend den damaligen Bezirksligisten TSV Holm. Im Dezember klopfte Bo Hansen das erste Mal an, da allerdings noch nicht mit Erfolg. „Ich wollte eigentlich eine Pause einlegen. Bo ist aber hartnäckig geblieben und hat mich letztendlich Überzeugt zur SV Lieth zu kommen“, so Nico Plocharska. Die Verantwortlichen um Hansen und Bandholz wollen mit dem neuen Coach ein Team mit Perspektive aufbauen und dabei auch weiterhin auf die eigene Jugend setzen. Langfristig ist vielleicht auch wieder einmal die Landesliga das Ziel.

Am Freitagabend in einen Spiel auf Augenhöhe trennte sich die SV Lieth indes mit 1:1-Unentschieden vom Tabellennachbarn SC Egenbüttel. Kevin Oehlers hatte seine Farben nach einer halben Stunde in Front geschossen. Noch vor der Pause war es Marco Müller, der für die Gäste ausgleichen konnte. „Es war allerdings ein schwaches Bezirksliga-Spiel“ befand Lieths scheidender Coach Michael Radde-Krüger trocken.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen