zur Navigation springen

Pinneberger TC setzt auf die Jungen

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Tennis: Im ersten Saisonspiel gegen den Suchsdorfer SV II mussten die Verbandsliga-Spieler des PTC Lehrgeld bezahlen – 1:5

shz.de von
erstellt am 17.Jan.2014 | 16:00 Uhr

Der Neuaufbau bei den Tennisherren des Pinneberger TC läuft schon länger. Der Verein setzt auf die Jugend. Nun gab es im ersten Spiel der Hallensaison den ersten Dämpfer. Die Spieler um Florian Schiller verloren ihr Heimspiel in der Verbandsliga 5 Schleswig-Holstein gegen die zweite Mannschaft des Suchsdorfer SV mit 1:5. „Wir wussten, wie stark die sind“, so der Trainer des Pinneberger TC, Nicolas Hameister.

Den einzigen Punkt steuerten Lucas Hellfritsch und Moritz Loeck im letzten Doppel bei. Die beiden gewannen gegen das Duo Karsten Windler und Asger Olesen mit 6:4 und 6:1, nachdem diese wegen einer Verletzung aufgeben mussten. „Suchsdorf II ist in Bestbesetzung angetreten und hat wirklich stark gespielt. Da hatten unsere Jungs kaum eine Chance“, sagte Jörn Hellfritsch, der Mannschaftsbetreuer des PTC.

Mit Schiller (18 Jahre), Alexander Schulz (39 Jahre), Lucas Hellfritsch (15 Jahre) und Moritz Loeck (20 Jahre) traten auch die Pinneberger mit den ersten Vier an. Nachdem in der vergangenen Wintersaison der Klassenerhalt am letzten Spieltag gelang, soll das in dieser Spielzeit etwas früher klappen.

Die noch sehr junge Mannschaft muss in den kommenden Spielen zeigen, wo es hingeht. „Wir wollen uns in der Verbandsliga etablieren und den jungen Spielern die Möglichkeit geben, sich bei den Herren durchzusetzen. Langfristig gehört der PTC in höhere Ligen. Lucas Hellfritsch und Levin Baake sind erst 15 Jahre alt. Beide haben eine tolle Entwicklung hinter sich“, sieht Hameister das Potenzial in den eigenen Reihen, auch wenn die jungen Spieler „noch etwas Zeit brauchen.“ Für den geplanten Klassenerhalt, muss der PTC punkten. „Gegen die TG Ravensberg wird es ein Spiel auf Augenhöhe. Allerdings ist der Einsatz von Alexander Schulz noch fraglich, da er eventuell verhindert ist“, so Jörn Hellfritsch. Ohne den an Position zwei gesetzten Routinier, der zuletzt beim Nordcup die Altersklasse Herren 40 gewann, wird es schwer.

Für ihn könnten morgen um 14 Uhr (Pinneberg, Voßbarg) Baake (15 Jahre) oder Lukas Brückner (21 Jahre) zum Einsatz kommen. „Es kommen noch Gegner, die wir schlagen können. Wir müssen unsere Punkte für den Klassenerhalt gegen die zweiten Mannschaften vom TCS Börnsen und dem 1. Kieler HTC holen“, sieht Hameister dem nächsten Spiel gelassen entgegen.

Trainer und Verein setzen voll auf die jungen Spieler. Der Neuaufbau beim PTC geht weiter.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen