zur Navigation springen

Fussball-Oberliga : Pinneberg lässt Michael Fischer um Jahre altern

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

shz.de von
erstellt am 12.Mai.2014 | 16:00 Uhr

Die Fehleranalyse ließ nicht lange auf sich warten. Wenige Sekunden nach dem Abpfiff richtete Coach Michael Fischer das Wort an seine Akteure. Der VfL Pinneberg hatte durch eine Unachtsamkeit in der 87. Minute das 1:1 beim Niendorfer TSV kassiert und den Übungsleiter um Jahre altern lassen. „Eigentlich spreche ich Ausrutscher nicht direkt auf dem Platz an, allerdings musste das einfach raus“, erklärte der Coach.

Nach einem gegnerischen Abstoß stieg Innenverteidiger Christian Dirksen im Mittelfeld zum Kopfball hoch, verlängerte den Ball unglücklich und hatte somit den Weg für Niendorfs Nico Patschinski freigemacht. Der Ex-Profi nutzte den Platz und ließ VfL-Keeper Norman Baese keine Chance. „In so einer Situation muss man abgeklärter agieren und die Führung über die Zeit bringen“, so der Coach. Bis auf diesen Lapsus hatte der VfL eine starke Leistung gezeigt und war durch Verteidiger Jan-Philipp Zimmermann (30.) in Führung gegangen. Durch das Remis verpasste der VfL die vorzeitige Kreismeisterschaft, hat aber im Derby am kommenden Sonntag gegen HR die nächste Möglichkeit den inoffiziellen Titel zu holen.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert