zur Navigation springen

Nur drei Sekunden fehlten

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Handball: BMTV siegt, verpasst aber die alleinige Tabellenführung, da Kontrahent Barmbek II noch gegen TuS Esingen punktet

shz.de von
erstellt am 18.Dez.2013 | 16:00 Uhr

Fast wären die Landesliga-Handballer des Barmstedter MTV wieder alleiniger Tabellenführer geworden. Während die Schützlinge von Torsten Krause ihre Pflichtaufgabe im ewig jungen Duell mit dem Elmshorner HT mit 34:29 (20:13) erfüllten, hielt der TuS Esingen II beim 34:34 gegen BMTV-Konkurrent HG Hamburg-Barmbek II (gewann den direkten Vergleich gegen den BMTV) bis drei Sekunden vor Schluss einen Vorsprung, kassierte dann aber noch den Ausgleich.

Der BMTV benötigte hingegen 17 Minuten, um die Partie über eine besser funktionierende Abwehr in den Griff zu bekommen. Elmshorn kam zwar noch einmal auf 21:23 (40.) heran, der BMTV konterte aber geschickt zum 28:23 (50.). Der BMTV und die HG Barmbek II sind nun wieder punktgleich an der Tabellenspitze, der Showdown rückt näher. „Wir haben noch viel Arbeit vor uns“, so Krause.

Beim TuS Esingen II überwog nach Ende des Spiels die Ernüchterung. Nur durch einen Fehler bei offensiver Deckung der Hamburger Gäste gelang diesen noch der Ausgleich, der TuS II zeigte hingegen wieder einmal sein starkes Gesicht. Große

Ernüchterung gibt es auch beim Rellinger TV nach dem 27:29 (19:15) gegen den bis dato punktlosen Eimsbüttler TV. „Wir werden uns was überlegen müssen“, so Trainer Christian Sörensen. Drei Punkte beträgt der Abstand auf einen Nicht-Abstiegsplatz, allerdings hat der RTV noch ein Nachholspiel. „Wir müssen uns zusammenreissen.“

In weiteren Partien des Spieltages unterlag der TSV Uetersen nach starker Leistung mit 29:30 (14:14) dem HT Norderstedt III, der TSV Ellerbek IV besiegte den FC St. Pauli III mit 34:28 (15:13).



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen