zur Navigation springen

Fussball-Oberliga : „Nicht das gerechte Ergebnis“

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

SV Halstenbek-Rellingen verliert trotz ansprechender Leistung mit 0:1 gegen Barmbek-Uhlenhorst

shz.de von
erstellt am 17.Mai.2016 | 16:00 Uhr

Die Oberliga-Fußballer der SV Halstenbek-Rellingen haben ihre Generalprobe für das bevorstehende Kreisderby beim VfL Pinneberg heute Abend (19 Uhr, Fahltsweide) verpatzt. Die Elf von Trainer Thomas Bliemeister verlor daheim gegen den HSV Barmbek-Uhlenhorst unglücklich mit 0:1 (0:0). Pechvogel auf Seiten von HR: Sugeun Jin. Der Südkoreaner kam in der 73. Minute gegen Barmbeks Marc Henry Lange einen Schritt zu spät. Den fälligen Strafstoß verwandelte Samuel Hosseini souverän zum Tor des Tages, welches BU nicht nur die drei Punkte sicherte, sondern auch die – zumindest noch theoretische – Chance auf den Meistertitel bis zum letzten Spieltag aufrechterhält.

Über etwas Zählbares durfte sich Bliemeister zwar nicht freuen. Dafür aber über eine größtenteils durchaus ansprechende Leistung seines Teams, das dem Tabellenzweiten trotz zahlreicher personeller Ausfälle Paroli bot. So waren die Gastgeber dem 1:0 in Hälfte eins weitaus näher als BU. Caner Arda hatte die Führung zweimal auf dem Fuß. Erst stand ihm nach einem Schuss von der Strafraumkante die Latte im Weg (10.), dann scheiterte er in der 22. Minute freistehend aus acht Metern an Gäste-Torwart Andre Tholen. Die Barmbeker hatten zudem Glück, dass ein Distanzschuss von Marcel Schöttke nur knapp über deren Gehäuse hinwegstrich (26.).

Erst nach der Pause bemühte sich auch BU um mehr Spielanteile. Im Angriff fehlte es jedoch meist an Zielstrebigkeit und Konzentration, so dass die größte Gefahr für HR-Keeper Steve Elfert meist in der Ferne lauerte. Schüsse von Mohamed Labiadh (58., 81.) verfehlten ihr Ziel jeweils knapp. Dafür traf der Elfmeter die Hausherren umso härter. „In Anbetracht unserer vielen Ausfälle haben wir das gerade in der ersten Hälfte gut gemacht. Ein Unentschieden wäre gerecht gewesen“, lautete Bliemeisters abschließendes Fazit.

Unterdessen wird am Lütten Hall weiter am Kader für die neue Saison gebastelt. Wie der Verein bekannt gab, kehren Abwehrspieler Sebastian Krabbes (Wedeler TSV) sowie Offensivmann Ahmed Osmanov (USC Paloma) im Sommer zurück an ihre alte Wirkungsstätte.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen