Volleyball 3.Liga : Neuer Trainer für VfL Pinneberg

Sven Klieme ist der neue starke Mann beim VfL.

Sven Klieme ist der neue starke Mann beim VfL.

Sven Klieme beerbt Daniel Prade als Chefcoach bei den Pinnnebergern. Der Neue hat eine erfolgreiche Karriere vorzuweisen.

shz.de von
08. Mai 2018, 11:35 Uhr

Pinneberg | Die Volleyballer des VfL Pinneberg sind auf der Suche nach einem neuen Cheftrainer fündig geworden. Sven Klieme (Foto) wird den Drittligisten künftig betreuen. Er beerbt Daniel Prade, der zur SVG Lüneburg II gewechselt ist (wir berichteten).

„Wir freuen uns, dass wir mit Sven einen erfahrenen Trainer gefunden haben, der als Spieler auch schon viel erlebt hat“, sagte VfL-Kapitän Sebastian Tanner.

Nationalspieler und Erstliga-Aufsteiger

Klieme war Junioren-Nationalspieler in der ehemaligen DDR. Nach der Wiedervereinigung spielte er für die SG Rupenhorn Berlin in der 2. Bundesliga, schaffte dort den Aufstieg. Zudem spielte er in der 2.Liga für Altencelle und den USC Braunschweig.

Vor einigen Jahren ist B-Trainer Klieme vom Feld an die Seitenlinie gewechselt. Er betreute unter anderem Norderstedt und Niendorf in der Dritten Liga sowie in der Regionalliga.

„Die Jungs hatten überzeugende Argumente“, sagt der neue Coach. Für den VfL sei Klieme der Wunschkandidat. Die Pinneberger suchen jetzt noch nach einem Co-Trainer.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen