zur Navigation springen

Handball-Landesliga : Mit professionellen Strukturen zurück

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Horst/Kiebitzreihe strebt direkten Wiederaufstieg an

„Wir waren eine Woche traurig, jetzt aber schauen wir nur noch nach vorne.“ Holger Bey, kommissarischer Vorsitzender der HSG Horst/Kiebitzreihe und zugleich Manager der ersten Männer-Mannschaft hat in den Tagen nach dem besiegelten Abstieg aus der Schleswig-Holstein-Liga (SHL) einen klaren Schnitt gezogen. Der Blick ist nach vorne gerichtet, das Ziel klar benannt: Sofortiger Wiederaufstieg. Sonntag steht das erste Auswärtsspiel beim VfL Geesthacht an.

Beinahe unbemerkt, im Schatten der Planungen für das Benefizspiel gegen die Handball AllStars am vergangenen Sonnabend, haben die Verantwortlichen der „Haie“, wie sich die Handballer selbst nennen, die Vorbereitungen für die neue Landesligasaison abgeschlossen. „Wir sind auf allen Positionen doppelt besetzt und bereit, die Landesliga Süd zu rocken“, freute sich der Team-Manager nach den letzten Verpflichtungen von Tim Reichert vom Oberliga-Absteiger TuS Esingen und Jan Stefan vom insolventen Drittligisten HSV Norderstedt. Zuvor schon freute sich Cheftrainer Michael „Pumpe“ Krieter übder die Zugänge von Max und Tim Rowedder (ebenfalls beide vom TuS Esingen sowie von Tobias Bombe (HT Norderstedt) und Ole Bostelmann (Tor, Barmstedter MTV).

Zusammen mit dem verbliebenen, SHL-erfahrenen, Stamm der Mannschaft ist das ausgelobte Ziel damit realistisch. Einziger Wermutstropfen: Sebastian Krohn dürfte wohl bis zum Jahresende nur von außen das Geschehen verfolgen. Eine schwere Verletzung im Vorbereitungsspiel gegen Bergedorf zwingt ihn dazu.

Aber auch das Team um das Team hat sich verändert. „Das sind schon richtig professionelle Strukturen“, sagte Krieter schwer begeistert. Neben Co-Trainer Stephan Schettler und Torwart-Trainer Jürgen Hahn freut sich der Cheftrainer insbesondere auf Volker Buhmann. Der Facharzt für Chirurgie, Handchirurgie und Sportmedizin fungiert als Mannschaftsarzt der Haie. In Kooperation mit Buhmann legt das neue Physio-Team mit Alexandra Pumpa und Stefan Knop Hand an, wenn es notwendig wird.


Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen