zur Navigation springen

Basketball : Mit neuer Kraft zum Angstgegner

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

shz.de von
erstellt am 09.Jan.2016 | 00:42 Uhr

Zwei Siege gegen Konkurrenten im Kampf um die Playoff-Plätze in der 2. Bundesliga ProB haben den Basketballern des SC Rist Wedel kurz vor Jahresende neuen Mut fassen lassen. Nur zu gern würde Wedels Headcoach Michael Claxton nun morgen (Spielbeginn: 18 Uhr) zum Punktspielauftakt 2016 bei der Baskets-Akademie Weser-Ems/Oldenburger TB nachlegen.

Nach dem Pro-B-Aufstieg 2011/12 allerdings haben sich die Oldenburger schnell etabliert, gewannen 2013/14 und 2014/15 die Meisterschaft und schalteten auf dem Weg dorthin die Wedeler im Halbfinale (2014) und Endspiel (2015) aus. Auch das bislang letzte Duell im November ging mit 59:50 an den Titelverteidiger.

„Aus den Niederlagen haben wir viel gelernt“, sagt Claxton, der eine Defensiv-Schlacht zweier hoch motivierter Teams mit Vorteilen für den Gastgeber erwartet: „Die Oldenburger spielen wie eine gut geölte Maschine.“

Mit von der Partie ist erstmals Rist-Neuzugang Aurimas Adomaitis (Foto). Der 2,05 Meter große Litauer (28) war in seiner Heimat, in den USA und hierzulande bei höherklassigen Teams aktiv. 2012/13 spielte er mit dem Sportlichen Leiter des SC Rist, Christoph Roquette, für Pro-A-Club SC Jena. Roquette war es auch, der Adomaitis nach Wedel lotste. „Aurimas ist ein großer Kämpfer“, sagt der Mentor. Auch Claxton ist vom Balten überzeugt: „Er ist eine Mischung aus Power Forward und Center.“

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen