zur Navigation springen

Fußball-Landesliga : Mit den Gedanken bei der Mannschaft

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Elmshorns Teammanager Rainer Klaar schaltet selbst im Urlaub nicht ab.

Ohne Fußball geht es einfach nicht. 2500 Kilometer Luftlinie trennten Rainer Klaar in den letzten Wochen von den Landesliga-Fußballern des FC Elmshorn und dennoch war der Teammanager über alle wichtigen Ereignisse im Bilde. Klaar befand sich auf Rundreise durch die Türkei, inklusive einem Abstecher nach Zypern. Das Motto lautete: Entspannen und Sonne tanken. Die Realität sah anders aus.

„Das Wetter hat leider ebenso wenig mitgespielt, wie die Ligamannschaft“, so Klaar, der via Handy stets über die sportlichen Ergebnisse des FCE auf dem Laufenden gehalten wurde. Nach der starken Leistung beim 4:4 gegen TuS Osdorf am 10. April, blickte Klaar mit Vorfreude der Nachholpartie gegen den VfL Pinneberg II und somit der Benachrichtigung aus Elmshorn entgegen – ein Trugschluss. „Es ist nie ein gutes Zeichen, wenn ich erst Stunden nach dem Abpfiff eine Nachricht erhalte. Das war im Kreisderby gegen den VfL II allerdings der Fall“, so Klaar. Es hagelte eine 0:3-Pleite und somit kehrte der Liga-Manager vor nunmehr sieben Tagen nicht nur aufgrund des durchwachsenen Wetters in der Türkei mit bedrückter Stimmung aus dem Urlaub nach Elmshorn zurück.

„Uns fehlt in dieser Spielzeit die Konstanz. Nach der Pleite gegen den VfL haben wir beim 0:3 gegen Alstertal-Langenhorn ebenfalls nicht überzeugen können. Wir haben zu viele Auf und Abs. Deswegen finden wir uns auch auf dem 13. Tabellenplatz wieder. Ich hoffe, dass erfahrene Akteure wie Lars Gersdorf, Tim Henningsen und Patrick Hiob in den letzten Wochen der Saison für Stabilität sorgen“, so Klaar. Die angestrebte Distanzierung von den unteren Gefilden ist angesichts der anstehenden Heimbegegnung am heutigen Abend gegen Aufstiegsaspirant Wedeler TSV (19.30 Uhr) zumindest fragwürdig. „Das wird eine ganz schwere Begegnung. Für Wedel steht viel auf dem Spiel“, meint Klaar, der immerhin abseits des Rasens erste Erfolge zu vermelden hat.

Torhüter Jannik Reichel (A-Jugend TSV Uetersen) hat seine Zusage für die nächste Serie gegeben. Mit weiteren Zugängen und internen Verlängerungen rechnet der Teammanager in den kommenden Tagen. „Wir haben gute Gespräche geführt und werden im nächsten Jahr ein starkes Team aufs Feld schicken“, so Klaar. Der Fußball wird den Teammanager auch in den kommenden Wochen nicht loslassen.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 24.Apr.2015 | 16:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen