zur Navigation springen

Handball : Minimalziel dank Steinberg erreicht

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Die Handballfrauen des TSV Ellerbek haben die Saison 2013/14 in der Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein mit einem Teilerfolg beendet. Im letzten Spiel erkämpfte sich die Mannschaft von Trainer Timo Jarama gegen Lübeck 76 ein 30:30 (13:16) und erreichte mit Tabellenplatz fünf das Minimalziel.

„Wir hätten gewinnen können, uns aber auch über eine Niederlage nicht beklagen dürfen“, sagte Jarama. Überrascht war der Coach, dass er noch bei Stimme war. Fast über die gesamte Spieldauer hatte Jarama nämlich versucht, seine Spielerinnen lautstark zu engagierter Abwehrarbeit anzuhalten. Das gelang ihm aber nur phasenweise. Zu häufig wichen die TSV-Frauen gegen die robusten Gäste zurück, statt sie aggressiv zu bekämpfen.

So zog Lübeck auf 10:3 davon, ehe Julia Steinberg ihr Visier eingestellt hatte und ihr Team Tor um Tor heranbrachte.

Zwar scheiterte auch Steinberg häufig an der guten Lübecker Torfrau, dennoch warf sie den TSV schon kurz nach der Pause mit 19:18 in Front. Schlechtes Überzahlspiel und zwei vergebene Tempogegenstöße wendeten jedoch das Blatt erneut (20:25).

Da in der Folge aber Torhüterin Christiane Sacher plötzlich Bälle hielt und die Lübeckerinnen Pech im Ab-schluss hatten, war Ellerbek beim 30:29 sogar dem Sieg wieder nah. Für Trainer Jarama fehlte dann, wie in der gesamten Saison, das Glück. Für den kritischen Beobachter war jedoch die zweitschlechteste Abwehr der Liga der Hauptgrund für die vielen Punktverluste.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen