zur Navigation springen

Fußball-Landesliga : „Mein Plan ist aufgegangen“

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Mit Dreifachwechsel läutet TBS-Coach Bernhard Schwarz die Wende gegen VfL II ein

Heiko Klemme, Coach des VfL Pinneberg II, zollte dem Trainerkollegen ein Lob: „Von Bernhard Schwarz kann ich noch etwas lernen. “ Auf einen Schlag hatte Schwarz in der 59. Minute drei Mann ein- und ausgewechselt. Die Landesliga-Fußballer von TBS Pinneberg drehten den 1:2 -Rückstand im Stadt-Derby in einen 3:2 (1:2)-Erfolg.

Beim 3:0 im Hinspiel hatte Schwarz ähnlich verfahren und schon nach 26 Minuten drei Wechsel vorgenommen. Kaum auf dem Platz erzielte Sonay Hayran seinerzeit das 1:0 per Elfmeter. Diesmal stand der ältere Bruder Tugay erst eine Minute auf dem Rasen, als er auch schon einen Freistoß aus 20 Metern zum 2:2 verwandelte (60.). „Ich hatte einen Plan. Der ist aufgegangen“, freute sich Schwarz. Fünf Minuten später ließ Aytac Erman eine Kopfball-Großchance ungenutzt. „Das Siegtor für TBS lag in der Luft“, räumte Heiko Klemme ein.

Bis zur 89. Minute durfte er noch auf einen wertvollen Punkt für den Klassenerhalt hoffen. Dann führte Erman die Entscheidung herbei, wenn auch erst im Nachschuss, nachdem Stefan Kuhlmann den ersten Versuch abgeblockt hatte. Den Kopf lässt Klemme nicht hängen. Noch steht sein Team über dem Strich. Die restlichen Aufgaben beim SV Eidelstedt und gegen den SC Victoria II haben allenfalls einen durchschnittlichen Schwierigkeitsgrad. Von Nachbarschaftshilfe hatte Bernhard Schwarz von Anfang an Abstand genommen. „Uns schenkt auch keiner was“, argumentierte er.

Ob es ein Schiedsrichter-Geschenk war, einen Zweikampf von Rafat Waseq und Hendrik Boesten mit einem Elfmeter zu bestrafen? Torsten Jung ließ sich von den Diskussionen nicht beirren und schoss das 1:0 (5.). Als Norbert Graszl den Ball bei einem Einwurf des VfL II eroberte, verwertete Kadir Candir die Flanke von Ilyas Afsin zum Ausgleich (18.). „Für Ilyas steht die Tür bei uns immer offen“, sagte Schwarz über den Stürmer, der nächste Serie in der Kreisliga (SuS Lohkamp) kicken will.

Daniel Brehmer spazierte nach einem Zuspiel von Christian Kulicke mit dem Ball am Fuß über die Torlinie (2:1/28.). Dann winkte Bernhard Schwarz die Ersatzspieler zu sich.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen