zur Navigation springen

Leichtathletik : Medaillenjagd in Jena

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Sechs Athleten aus dem Kreis Pinneberg starten bei den Deutschen U18/20-Jugendmeisterschaften

76 Entscheidungen in den Altersklassen U18 und U20 stehen an diesem Wochenende bei den Deutschen Jugendmeisterschaften der Leichtathleten in Jena auf dem Programm.

Seit gestern überträgt der Deutsche Leichtathletik Verband (DLV) die Wettkämpfe aus dem Ernst-Abbe-Sportfeld per Livestream. An den Start gehen auch die vier Elmshorner Ariane Ballner, Fenja Krohn und Leon Koch (alle LG Elmshorn) sowie Pia Nicolé Kock, die allerdings für den Kaltenkirchener TS antritt. Die Pinnebergerin Mailin Struck (LG Wedel-Pinneberg) und die Tornescherin Alina Ammann (TuS Esingen) werden ebenfalls in Thüringen auf Medaillenjagd gehen.

Letztere musste bereits gestern Nachmittag ran. Um 16.55 Uhr startete der erste Vorlauf über die 800 Meter der Altersklasse U18. Hierfür hatten 20 Läuferinnen gemeldet. Die 17-jährige WM-Teilnehmerin trat als Favoritin an, da sie mit der deutschen Jahresbestzeit (2:05,05 Minuten) gemeldet war – und siegte entsprechend sicher (2:12, 71 Minuten). Das Finale über die doppelte Stadionrunde findet heute um 16.25 Uhr statt.

Auch für Ballner und Krohn wird es heute richtig ernst. Während die Mittelstrecklerin Ballner ab 12.15 Uhr ihren Vorlauf über die 1500 Meter der Altersklasse U20 bestreitet, startet Krohn ab 15.45 Uhr im Hochsprung der U20. Läuft alles glatt, bestreitet Ballner, die ursprünglich auch für die 800 Meter gemeldet war, sich aber bereits bei den Europameisterschaften für die längere Distanz entschieden hatte, am Sonntag um 12.40 Uhr das Finale. Das Stabhochspringen der U20, an dem Kock teilnimmt, beginnt um 11.30 Uhr. Um 12.00 Uhr wird es für Hochspringer Koch in der Altersklasse U20 ernst. Der Bismarckschüler hat sich zum Ziel gesetzt, in den Endkampf einzuziehen und somit unter die besten Acht zu springen. Laut Meldeliste trifft er auf 14 Konkurrenten. Eine Stunde später, um 13.00 Uhr, fällt für Läuferin Struck der Startschuss über die 3000 Meter der weiblichen U20.

 

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen