zur Navigation springen

Basketball : Mannschaftliche Geschlossenheit: SC Rist feiert souveränen Heimsieg

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Gemeinsam sind sie stark: Die Basketballer des SC Rist Wedel haben sich vor 400 Zuschauern in der heimischen Steinberghalle mit 83:73 gegen die MTV Herzöge Wolfenbüttel durchgesetzt.

Von Beginn an überzeugte das hiesige ProB-Team durch mannschaftliche Geschlossenheit. Zur Pause hatten gleich sieben Akteure mindestens fünf Punkte zur 45:37-Führung beigesteuert. Dieser Trend sollte sich auch im weiteren Spielverlauf fortsetzen. Am Ende trafen neben Topscorer René Kindzeka (19) gleich drei weitere hiesige Korbjäger zweistellig. Ganz anders die Gäste, bei denen fast jeder Angriff über Spielertrainer Demetrius Ward (18) und Gäste-Topscorer Khalil Kelley (20) lief.

„Wir wachsen als Team immer besser zusammen“, befand Kindzeka, der in der Schlussphase wichtige Freiwürfe versenkte. Fabian Strauß lief indes im ersten Viertel heiß, traf seine beiden Dreier-Versuche und verhalf den Hausherren zur schnellen Sechs-Punkte-Führung. Ende des dritten Viertels hatten die Wedeler den Vorsprung auf 16 Zähler ausgebaut und somit fielen auch durchwachsene letzte zehn Minuten nicht mehr ins Gewicht. Am kommenden Sonntag werden die Rister wohl 40 Minuten lang fokussiert auftreten müssen, dann gastiert der Tabellensechste FC Schalke 04 am Steinberg (17 Uhr).

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen