zur Navigation springen

Fußball-Bezirksliga : Lohmann, Tor und Schluss

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Last Minute zum Erfolg: Der SSV Rantzau gewinnt das Spiel gegen den FC Roland Wedel mit dem Abpfiff 3:2.

shz.de von
erstellt am 29.Okt.2013 | 16:00 Uhr

„Es war ein Tanz auf der Rasierklinge“, räumte Trainer Andreas Behnemann ein. So gerade eben kamen die Bezirksliga-Fußballer des SSV Rantzau aus der Nummer heraus. Als letzte Aktion des Spiels schlug Tobias Thiede einen Freistoß in den Strafraum, den Niclas Lohmann zum 3:2 (1:0) einköpfte. Danach ertönte auf dem Sportplatz Düsterlohe sofort der Abpfiff.

Behnemann tats leid für die unterlegenen Gäste des FC Roland Wedel, für die er eine gewisse Sympathie hegt. Von der eigenen Elf zeigte er sich enttäuscht. Nach zuvor vier Spielen ohne Niederlage wirkten die Barmstedter phasenweise selbstgefällig und ließen die letzte Konsequenz vermissen. Das wäre beinahe schiefgegangen. Die vor der Pause gegen den Wind total unterlegenen Wedeler kämpften im zweiten Durchgang mehr als tapfer gegen die Niederlage an. Die besonders aktiven Josip Dilber und Daniel Lopez verwandelten den 0:1-Rückstand in eine 2:1-Führung.

Davon zehrte der FC Roland bis zur 86. Minute, als sich der bis dahin tadellose Keeper Marcel Börnecke seine einzige Schwäche erlaubte und den Ball nach einem harmlosen Schuss von Torben Mohr zwischen den „Hosenträgern“ hindurch ins Netz rutschen ließ.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen