Reiten : Leo von Schmeling mit erfolgreichem Kontrollritt in Tangstedt

Leo von Schmeling und Lucky Touch.
Foto:
1 von 2
Leo von Schmeling und Lucky Touch.

Der 17-jährige Vielseitigkeitsreiter Leo von Schmeling überzeugt beim Tangstedter Dressurturnier

shz.de von
12. April 2018, 16:00 Uhr

Der Ausflug zu den Spezialisten hat sich gelohnt für den 17-jährigen Vielseitigkeitsreiter Leo von Schmeling (Elbdörfer u. Schenefelder RV). Beim Tangstedter Dressurturnier trat der Abiturient als einziger männlicher Reiter in der Dressurprüfung Klasse L* - Trense an. Sein Ritt auf dem zehnjährigen Lucky Touch beurteilten die beiden Richter mit der Note 7,1. Damit platzierte er sich als Siebter und tritt nächstes Wochenende mit einem guten Gefühl bei der Vielseitigkeitsprüfung in Bad Segeberg an. „Hallenturniere sind für uns Vielseitigkeitsreiter sehr wichtig. Da kontrollieren wir, ob das, was wir in der Hallensaison geübt und korrigiert haben, auch sitzt“, erklärt von Schmeling, der auch für seine Geschwister Lina und Finn spricht. „Wir Kinder hatten Lust, Reiten zu lernen. Und obwohl wir aus keiner Reiterfamilie stammen, haben sich unsere Eltern voll auf unseren Sport eingelassen. Sie helfen und unterstützen uns nicht nur auf dem Brander Hof in Halstenbek, wo unsere Pferde stehen. Auch auf Turnieren sind sie an unserer Seite. Das wissen wir sehr zu schätzen.“

Mit seinem Abschneiden in Tangstedt war von Schmeling zufrieden. Aber: „Lucky Touch kann noch viel besser gehen. Ihm liegen Geländeprüfungen mehr, denn da kann er sich richtig austoben.“

zur Startseite
Karte

Kommentare

Leserkommentare anzeigen