Tanzsport : Latein-Formation des VfL dominiert das Feld

Zu Scherzen aufgelegt: Trainer Michael Jahn (rechts) steht mit der Latein-Formation des VfL vor dem Oberliga-Aufstieg.
Zu Scherzen aufgelegt: Trainer Michael Jahn (rechts) steht mit der Latein-Formation des VfL vor dem Oberliga-Aufstieg.

shz.de von
22. Januar 2015, 16:00 Uhr

Morgenstund hat bekanntlich Gold im Mund. Um sechs Uhr in der Früh, sieben Stunden vor dem Start des zweiten Turniers in der Landesliga Nord, machte sich die Latein-Formation der Tanzsportabteilung des VfL Pinneberg auf den Weg in Richtung Buchholz. „Wir überlassen nichts dem Zufall und waren bestmöglich vorbereitet, das spiegelt sich in den Ergebnissen wider“, so Spartenleiter Edgar Hassfurther.

Nachdem die Tanz-Formation bereits zum Auftakt der fünf Turniertage umfassenden A Latein-Saison die Konkurrenz dominiert und von den Wertungsrichtern Höchstnoten attestiert bekam, demonstrierte die Formation von Trainer Michael Jahn auch beim zweiten Auftritt ihre Vormachtstellung.

Vor 800 Zuschauern bekamen die acht hiesigen Tanzpaare erneut nur Bestnoten (1-1-1-1-1) zugesprochen und haben somit einen weiteren Schritt in Richtung Aufstieg vollzogen. „Bislang läuft alles nach Plan. Es stehen aber noch drei Turniertage an und wir sind weiter auf der Suche nach Verstärkungen, um in der Breite besser aufgestellt zu sein“, so Hassfurther.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen