zur Navigation springen

Fussball-Bezirksliga : Ladehof zurück an alter Wirkungsstätte / Sperre für Schröder

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

„Er hatte doch nur seine Hand freundschaftlich auf die Schulter des Schiedsrichter-Assistenten gelegt“, sagt Geschäftsführer Dirk Förster. Doch diese möglicherweise versöhnlich gemeinte Geste bringt Björn Schröder nun Ärger ein. Der Stürmer des SC Egenbüttel II sah in der 68. Minute des Holsten-Pokalspiels gegen den VfL Pinneberg II die Rote Karte.

Die Rellinger Bezirksliga-Fußballer (Staffel Nord) verspielten beim 2:3 (2:2) nach Verlängerung die 2:1-Führung dank Toren von Marcel Jordan (42.) und Pascal Böhmer (55.). Es steht zu befürchten, dass sie nicht nur im Punktspiel beim Niendorfer TSV III auf Schröder verzichten müssen.

Der SSV Rantzau (Staffel West) fiebert dem Nachbarschaftsduell mit dem TSV Sparrieshoop entgegen, auch wenn von den drei früheren SSV-Akteuren in den Klein Offensether Reihen wohl nur Keeper Malte Ladehof an der Düsterlohe mitwirkt. Die Gastgeber bieten anstelle von Florian Hermenau (England-Aufenthalt) Routinier Oliver Jacobs im „Kasten“ auf. Im Feld hat Trainer Andreas Behnemann die Qual der Wahl, nachdem ihn die Youngster Phil Breuel und Jorrit Thieme als Innenverteidiger gegen die SV Blankenese (Oddset-Pokal) angenehm überraschten.

Der TSV Uetersen II steht beim SV Rugenbergen II vor einer hohen Hürde, auch wenn sich das Team beim 2:4 (2:1) im Holsten-Pokal gegen den FC Elmshorn II gut schlug. Nach Toren von Christian Kilb und Tobias Brandt hatten die Uetersener sogar 2:1 geführt.

Heimrecht haben heute der TSV Holm gegen den Niendorfer TSV II und der SC Egenbüttel gegen die SV Lieth. Die SV Halstenbek-Rellingen II (Hansa 11), der SC Ellerau (GW Eimsbüttel) und Union Tornesch (TuRa Harksheide II) spielen auswärts.


zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen