Hallenfussball : Kurzer Ausflug ins Indoor-Geschäft

Der Gencler-Cup ist das einzige größere Hallenturnier in Elmshorn. Der Ball rollt am Sonntag ab 10 Uhr in der Olympiahalle.
1 von 2
Der Gencler-Cup ist das einzige größere Hallenturnier in Elmshorn. Der Ball rollt am Sonntag ab 10 Uhr in der Olympiahalle.

Gencler Birligi erwartet acht Gastvereine zum Turnier in der Elmshorner Olympiahalle. Titelverteidiger ist der FC Elmshorn.

shz.de von
09. Januar 2015, 15:59 Uhr

Nachdem es das traditionelle Fußball-Hallenturnier am 2. Weihnachtstag nicht gab und auch der FC Elmshorn kein eigenes Hallenevent ausrichtet ist der Gencler-Cup das einzige Turnier im Herren-Bereich, das in Elmshorn stattfindet.

Am Sonntag ab 10 Uhr soll in der Olympiahalle der Ball rollen. In zwei Gruppen mit Spielen à zwölf Minuten sowie dem abschließenden Finale gegen 17 Uhr soll der Turniersieger ermittelt werden. Am Start ist auch Titelverteidiger FC Elmshorn II. Außerdem haben der SC Pinnneberg, Inter Eidelstedt, SV Lieth II, Union Tornesch II, Holsatia im EMTV, Voßloch und der TSV Sparrieshoop II zugesagt. Gastgeber Gencler Birligi stellt zwei Teams. Gespielt wird auf 5-Meter-Tore. „Es wird Preisgelder geben und wir werden türkische Spezialitäten anbieten“, so Genclers Präsident Mehmet Karakavak.

Gencler Birligi belegt zurzeit in der Kreisliga Staffel 8 den sechsten Platz und gehört neben dem 1. FC Quickborn, SC Pinneberg, TSV Seestermüher Marsch, Holstein Quickborn und dem Heidgrabener SV zu den Spitzenteams der Liga und hat nur vier Punkte Rückstand auf den Tabellenführer. GB-Trainer Metin Saribal sagte: „Wir wollen uns in allen Mannschaftsteilen noch verstärken und sind in Gesprächen. Wir wollen um den Aufstieg mitspielen, dafür müssen wir aber zur alten Stärke zurück finden.“ Bisher stehen Enis Firat vom TSV Sparrieshoop II und Keeper Sven Schulz (zurück von Holsatia im EMTV) als Neuzugang fest. Getestet wird gegen den TSV Sparrieshoop II (15. Januar); beim Voßlocher SV (18. Januar); gegen den Bramfelder SV IV (25. Januar) sowie TSV Uetersen II (1. Februar).

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen