Kegeln : KSV Halstenbek ist Spitzenreiter

Rainer Hebisch, Thorsten Bätje, Utz Strehmel, Oliver Kovacevic (hinten von links), Jochen Kählert, Olaf Hebisch, Burkhard Maack und Andreas Seidel (vorne von links) bilden die Bundesligamannschaft des KSV Halstenbek.
1 von 2
Rainer Hebisch, Thorsten Bätje, Utz Strehmel, Oliver Kovacevic (hinten von links), Jochen Kählert, Olaf Hebisch, Burkhard Maack und Andreas Seidel (vorne von links) bilden die Bundesligamannschaft des KSV Halstenbek.

Nach zwei 3:0-Siegen gegen KV Hansa Stralsund und SV 90 Fehrbellin stehen Thorsten Bätje und Co. auf Platz eins der Bundesliga

shz.de von
26. September 2013, 16:00 Uhr

Der erste Doppelspieltag verlief so richtig nach dem Geschmack der Bundesliga-Kegler des KSV Halstenbek. „Wir hatten gehofft, dass wir beide Spiele gewinnen, aber dass es am Ende so gut läuft, damit konnten wir wirklich nicht rechnen“, sagte Teamsprecher Thorsten Bätje, denn: Der erste Spitzenreiter der 1. Bundesliga-Bohle in der noch jungen Saison heißt KSV Halstenbek.

Dass es gegen den Aufsteiger SV Hansa Stralsund reichen würde, war abzusehen. Beim 3:0 langte den Spielern um den Deutschen Meister Utz Strehmel eine gute Leistung zum Sieg.

Gegen den Zweiten der vergangenen Saison, SV Feherbellin, übertrafen sich die Spieler dann gegenseitig. Alle waren voll konzentriert und sorgten mit gleich fünf Ergebnissen über 900 Holz für ein richtiges Top-Ergebnis. „Das war wirklich ein perfekter Auftritt der Mannschaft. Mit 5480 Holz haben wir uns selbst übertroffen. Mal sehen wie oft wir diese Leistung in der Saison wiederholen können“, sagt Bätje.

Den ersten Platz wollen die Kegler allerdings nicht überbewerten. „Das hat noch nichts zu sagen“, so Bätje, der mit einem Lächeln noch hinzufügte: „Wir sollten die Saison für beendet erklären.“

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen