Fussball-Kreisklasse : Kreisklasse: HR III erst mit Witz, dann humorlos

Jens Beckmann traf für HR III doppelt.
Jens Beckmann traf für HR III doppelt.

shz.de von
13. August 2014, 16:00 Uhr

Die Kreisklassen-Fußballer der SV Halstenbek-Rellingen III sind lustig. In ihrem Internet-Auftritt kündigen sie den Durchmarsch in die Oberliga an. „Kleiner Scherz. In die Kreisliga allerdings wollen wir sofort aufsteigen“, sagt Spielertrainer Nico Grand. Ihren Einstand in der Staffel 4 gestaltete das mit A-Junioren, „Ehemaligen“ und Überhang der Zweiten besetzte Team humorlos. Tore von Jens Beckmann (2) und Cain Rothe ergaben das 3:0 (3:0) beim SC Pinneberg II.

„Toni“ Akbarzadeh Golzar, Angelo Kilian, Dominik Berlin und Moritz Fiedler (2) trugen die Treffer zum 5:2 (2:2) des Kummerfelder SV II auswärts über den SC Ellerau III zusammen. KSV II-Coach Dieter Rentel, der als Schiedsrichter aushalf, blieb es nicht erspart, einem Ellerauer kurz vor dem Abpfiff die Gelb-Rote Karte zu zeigen. Der SC Egenbüttel III und Eintracht Rellingen II trennten sich in einem umkämpften Derby 1:1 (0:0). Das 1:0 von Phillip Lortz (61.) konnten die Gäste in der 80. Minute ausgleichen.

In der Staffel 5 freut sich Blau-Weiß 96 Schenefeld III über den ersten Punktgewinn. Jannik Dührkopp (1:1/35.) und Tim Breitenfeld (2:2/83.) erzwangen das Remis beim SV Osdorfer Born II. In der Staffel 1 bekam der Hetlinger MTV Grenzen aufgezeigt. Hendrik Schmiedehausen verwandelte das 0:1 (32.) mit Treffern in der 40., 45. und 75. Minute in ein 3:1 (2:1) des TuS Hemdingen-Bilsen. Stefan Fitzner (3) und Michael Kupka sicherten Kickers Halstenbek das 4:1 (1:0) über den TSV Holm II. Nils Reuter (2), Alex Vasel und Yannic Ristau sorgten für das 4:0 (1:0) in Tornesch gegen die Union-Dritte. Der TuS Hasloh (Staffel 2) musste beißen, ehe das umkämpfte 3:2 (1:2) über den Walddörfer SV II nach Toren von Oscar Suero und Pascal Plucinski (87., 89.) feststand.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen